Bis nächstes Jahr darf die Ottakringer Brauerei das Qualitäts­siegel „TOP-Lehr­betrieb“ tragen. Es wurde im Jahr 2017 verliehen und ist für vier Jahre gültig.

Leicht möglich, dass sich zu diesem Zeitpunkt mehr als die aktuell sechs Lehrlinge ihre ersten Sporen verdienen. Denn Ottakringer sucht aktiv nach neuen Fachkräften von morgen. „Die Ausbildung von Lehrlingen ist für uns nicht nur eine gesellschaftliche Verantwortung, sondern bedeutet eine Investition in die Zukunft“, betont der erste Braumeister und Lehrlingsverantwortliche Tobias Frank. „Unser Ziel dabei ist ganz klar, dass die direkt ausgebildeten Fachkräfte auch 
im Unternehmen bleiben.“

Fünf Lehrbereiche gibt es: Brau- und Getränketechnik, Elektrotechnik (Anlagen- und Betriebstechnik), Labortechnik (Biochemie), Lebensmitteltechnik und Metall­be­arbeitung. Lehrdauer mindestens drei Jahre.