Rudolfsheim: Dingelstedt & Weinviertlerie

Wenn man in Wien unterwegs ist, trifft man unweigerlich auf Kulinark – und vielfach natürlich auch auf mehr oder weniger bekannte Highlights. Nachdem der „Spaziergänger“ selbst ebenfalls aus dem Eck der Gastronomie kommt und mit der Hollerei Wiens bekanntes­tes vegetarisches Lokal führt, hat er ein beson­deres Auge für gastronomische Gustostückerln.

Anzeige

Der Grätzelwirt & Ein Nahversorger

Wenn drei Freunde sich zusammentun, alle ein Riesenherz für die Gastronomie haben, kann nur Gutes dabei herauskommen.

In der Dingelstedtgasse 3 entstand Wiens modernster Grätzelwirt mit dem bezeich­nenden Namen Dingel­stedt 3. 2021 vom Falstaff sogar zum besten Wiener Beisl gewählt, findet auch der Wiener Bezirks­blatt-Sparziergänger André Stolzlechner nur loben­de Worte: „Klassische Gerichte persönlich interpretiert, das ist moderne Wiener Tradition.“

Und wer lieber selbst kocht, der findet in der Weinviertlerie alles, was er an regionalen Zutaten dazu benötigt. Am Schwendermarkt 13 hat sich Dietmar Püringer der regionalen Nahversorgung verschrieben. Nachhaltig, biologisch und so regional wie möglich lautet seine Maxime. Und nachdem er sogar Reis aus Niederösterreich verkauft, muss er seinen Leitsatz selbst sehr ernst nehmen und geht damit erfolgreich bereits ins fünfte Jahr.

Schreiben & Mailen

Wollen auch Sie im ­WIENER BEZIRKSBLATT vorgestellt werden? Alle ­interessierten Unternehmer können sich gerne an André Stolzlechner ­wenden, E-Mail an andre.stolzlechner@hollerei.at oder Tel.: 0699/17 01 17 00.

Wir freuen uns auf Sie!