Rudolfsheim: Ein Viertel schürt die Emotionen!

©Joham

Das Viertel rund um den Westbahnhof sorgt seit Jahren für Widersprüche: Einerseits soll es „die gefährlichste Gegend Wiens sein“. Gleichzeitig wird der Bereich der Mahü aber als „trendigstes Viertel“ bezeichnet. Also was jetzt?

Knackpunkt Mahü

Faktum ist, dass sich der Bezirk sehr bemüht, die Gegend rund um den Westbahnhof zu beleben. Siehe Begegnungszone (Artikel links), siehe Schwammstraße Pelzgasse. Und beim neuen Ikea soll ein neuer „Wohlfühl-Platz“ entstehen.
Ab September plant die Bezirksvorstehung dazu eine Bürgerbefragung.

Dazu kommt, dass Vorsteher Zatlokal die „Zusammenführung der Mariahilfer Straße“ als Ziel angibt. Er will mehr Grünflächen und einen breiteren Radstreifen schaffen. „Damit es nicht mehr ,innere‘ und ,äußere‘ Mariahilfer Straße heißt. Im Jahr 2021 soll damit begonnen ­werden.“