Schluss. Aus. Vorbei?: So lustig kann der Tod sein

Kurz vor Christi Geburt ist „Schluss. Aus. Vorbei?“ erschienen. „Es hat enorm viel Spaß gemacht! Das Buch war mir schon lange ein ­Anliegen“, betont Herausgeber und Bestattung-Marketingleiter Florian Keusch zum WIENER ­BEZIRKSBLATT. Fast ein Jahr intensive Arbeit hat sich gelohnt …

Denn die Gastautoren und Beiträge sind eine Wucht. Wie die Urne, die fälsch­licherweise unter dem Weihnachtsbaum gelandet ist. Oder die Verwirrung um den Verbleib von Niki Lauda, die Vorbe­reitungen für den schlimmsten Fall beim Aufenthalt von Popstar George Michael und warum Dompfarrer Toni Faber erst durch den Tod zum Priester wurde. Leser erfahren auch die Gedanken von Bürgermeister Michael Ludwig zum morbiden Wien und was Peter Rapp für seinen ­Abschied plant. So witzig wurde das Thema noch nie beleuchtet.