Simmering: Volle Öko-Power

©C. Jobst / PID

In gut fünfjähriger Bauzeit wurden in der Kläranlage Simmering die Becken der Vorklärung sowie der 1. biologischen Reinigungsstufe erneuert und eine Schlammbehandlungsanlage wurde errichtet. Nach der Inbetriebnahme kann Wiens Kläranlage damit aus „grünem Gas“ mehr Öko-Energie erzeugen, als sie zur Abwasserreinigung benötigt. „Klimaschutz steht neben dem aktuellen Thema Corona-Pandemie ganz oben auf der Rangliste. Wir haben es in der Hand, die Zukunft der nächsten Generationen zu sichern“, betont Bürgermeister Michael Ludwig.

Anzeige

Smarter together

Die neue Schlammbehandlungsanlage der ebswien ist ein Vorzeigebeispiel für ein erfolgreiches Smart-City-Projekt. „Die Abwasserreinigung, die in anderen Städten einen der größten Energieverbraucher darstellt, erfolgt bei uns energieautark. Wir gewinnen auch noch sauberen Strom und saubere Wärme und senken den CO2-Ausstoß deutlich“, verrät Umweltstadträtin Ulli Sima.

Background

Seit 1980 reinigt die Hauptkläranlage in Simmering das gesamte Abwasser der Stadt. 6.000 Liter gelangen pro Sekunde in die Anlage.