Stammersdorfer Weinfeste sind gerettet

©BV21

Die Zukunft der beliebten Weinfeste in Floridsdorf stand auf der Kippe. Jetzt sind das Mailüfterl und die weiteren Veranstaltungen gesichert. 

Die Pandemie hat vor allem traditionellen Festen und Festivals schwer zu schaffen macht. Denn ist eine Tradition erst einmal unterbrochen, fällt es oft  schwer, wieder daran anzuknüpfen.  So stand auch die endgültige Einstellung der beliebten Stammerdorfer Weinfeste im Raum. Bezirksvorsteher Georg Papai wusste das zu verhindern: „Für mich war immer klar, dass wir alles daransetzen müssen, diesen lieb gewonnenen Brauch wieder aufleben lassen und fortzuführen. Das sind wir der Floridsdorfer Rebe schuldig”.

40% des Wiener Weins aus Floridsdorf

Die Trauben sind der Exportschlager des Bezirks: Rund 40% des Wiener Weins stammt  von den Floridsdorfer Reben. „Unsere Weinfeste und Weintage sind ein wienweit bekannter Publikumsmagnet, der sich weit über die Bezirksgrenzen hinaus einer besonderen Popularität erfreut“, erklärt der Bezirkschef. Er lud zu einem Runden Tisch mit den Winzern und möglichen Sponsoren, um die Veranstaltungen zu retten. Mit Erfolg: Es wurde beschlossen, dass die Stammersdorfer Weinfeste heuer wieder stattfinden werden. „Es hat sich wieder gezeigt – durch’s Reden kommen die Leut z’samm“, freut sich Erwin Büchele, Präsident des Vereins Lebenswertes Floridsdorf.

 Die Termine zum Vormerken

– Mailüfterl 6. – 7. Mai
– Weintage 26. – 27. August
– Stürmische Tage 7. – 8. Oktober

Anzeige