125. Rudolfina-Redoute lädt zum Masken-Workshop

©Andreas Lepsi/Robin Consult

Die Vorfreude steigt, denn in einem Monat, genauer gesagt am Faschingsmontag, dem 12. Februar, öffnet die Wiener Hofburg ihre Tore für Österreichs größten Maskenball, die 125. Rudolfina-Redoute.

Ein besonderes Highlight in diesem Jubiläumsjahr ist die exklusive Möglichkeit, an einem Masken-Workshop teilzunehmen, geleitet von der international renommierten Couture-Designerin Loraine Anne Fernandes, die unter anderem für das britische Couture-Label Ralph & Russo tätig ist.

Schönste Maske Wiens

Für Damen, die mit außergewöhnlichen Masken-Kreationen bei der Wahl zur „Schönsten Maske Wiens“ glänzen möchten, ist der offizielle Maskenworkshop der Rudolfina-Redoute die perfekte Gelegenheit. Der Workshop findet an zwei Samstagen, dem 3. und 10. Februar, in den Räumlichkeiten der Rudolfina in der Josefstadt (Lenaugasse 3) statt. Eine Anmeldung ist erforderlich, jedoch sind keine Vorkenntnisse notwendig, da alle Materialien vor Ort zur Verfügung gestellt werden.

Fotograf hält Meisterwerke fest

Der zweite Workshop-Termin am 10. Februar wird besonders spannend, denn ein professioneller Fotograf wird die entstandenen Meisterwerke festhalten. Dies bietet den Teilnehmerinnen nicht nur eine wunderbare Erinnerung, sondern auch die besten Voraussetzungen für die Teilnahme an der Wahl zur „Schönsten Maske Wiens“ während der Rudolfina-Redoute. Die einzige Voraussetzung für die Teilnahme am Workshop ist der Besitz einer gültigen Eintrittskarte für den Maskenball.

Maskenworkshop für den guten Zweck

Neben der Möglichkeit, kreativ tätig zu werden, unterstützen die Damen durch ihren Teilnahmebeitrag von 30 Euro eine wohltätige Sache. Der gesamte Betrag wird an die Päpstlichen Missionswerke – Missio Österreich gespendet, was dem Event eine zusätzliche soziale Komponente verleiht.

Alle weiteren Informationen unter www.rudolfina-redoute.at/rahmenprogramm/#workshop. Anmeldung an office@rudolfina-redoute.at.

Weitere Programmpunkte

Die Rudolfina-Redoute ist die älteste, traditionsreichste und größte couleurstudentische Ballveranstaltung Österreichs. Es herrscht eine strenge Kleiderordnung: Damen tragen langes Abendkleid und – bis zur Demaskierung um Mitternacht – Masken, die die Augenpartie verdecken. Die Masken reichen von der simplen Karton-Satin-Variante bis hin zu aufwändigen Federkreationen. Herren kommen in Abendgarderobe, d.h. in Frack, Smoking oder entsprechender Uniform (sog. „großem Gesellschaftsanzug“). Trotz der strengen Kleiderordnung sind die Eintrittskarten heiß begehrt. „In den letzten Jahren war unser Ball immer ausverkauft. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich jetzt eine der letzten Eintrittskarten und Tischplätze sichern!“, so Ballvater Oliver Hödl.

Die Demaskierungsquadrille um Mitternacht ist ein wesentliches Charakteristikum der Redoute. Als spezielles Service wird den Ballgästen am Samstag, dem 10. Februar um 15:30 Uhr, ein Quadrille-Tanzkurs für Paare in den Räumlichkeiten der Rudolfina (Lenaugasse 3, 1080 Wien) angeboten. Die Anmeldung erfolgt paarweise per E-Mail unter office@rudolfina-redoute.at. Der Kostenbeitrag beträgt 25 Euro pro Paar. Vorrausetzung ist der Vorweis einer Eintrittskarte für die Rudolfina-Redoute.

Seit Jahren hat eine Heilige Messe anlässlich der Rudolfina-Redoute Tradition. Wegen des Jubiläums hat sich das Ballkomitee etwas Besonderes einfallen lassen. So wird die Redoute-Messe 2024 am Sonntag, dem 11. Februar um 11 Uhr, im Rahmen des Hochamts in der Augustinerkirche gemeinsam mit den zahlreichen Gästen der Rudolfina-Redoute gefeiert.

Da der Ball auch zahlreiche internationale Gäste anzieht, laden die Veranstalter am Samstag, 10. und Sonntag, 11. Februar zur exklusiven Stadtführung ein. Treffpunkt und Beginn der Führungen ist das Johann-Strauss-Denkmal im Wiener Stadtpark nächst dem Kursalon Hübner. Bei der Teilnahme ist eine gültige Eintrittskarte für den Ball vorzuweisen. Der Kostenbeitrag beträgt 10 Euro.

Anmeldung unter: jfk@guide4austria.at

Am 11. Februar um 12 Uhr ist zudem für die Gäste der Rudolfina-Redoute eine 1,5 Stunden lange Besichtigung des Wiener Stephansdoms möglich. Treffpunkt und Beginn der Führung ist das Hauptportal des Stephansdoms, an der rechten Seite. Der Kostenbeitrag beträgt 10 Euro pro Person (vor Ort in bar zu bezahlen). Bei der Teilnahme ist eine gültige Eintrittskarte für die Rudolfina-Redoute vorzuweisen.

Anmeldung unter: office@rudolfina-redoute.at