Einträge von Redaktion

Meidling: Existenzen im Schatten

„Schattenexistenzen“ heißt das Buch der Historikerin Brigitte Ungar. Sie beleuchtete die Lebensumstände der Juden während der Verfolgung des 20. Jahrhunderts in Wien. In einer Veranstaltung zum Buch am 20. Februar von 18.30 bis 20 Uhr in der VHS in der Längenfeldgasse beantwortet sie Fragen rund ums Thema.

Floridsdorf: Erdäpfel in allen Varianten

Die Kochrunde Schlingermarkt (21.) startet ins neue Jahr: Der 20. Februar steht von 17.30 bis 19.30 Uhr bei Dan­Küchen Royal, Brünner Straße 34, ganz im Zeichen des Erdapfels. 
Die gesunde und energiespendende Knolle lässt sich ganz einfach zu einer wahren Gaumenfreude aufpeppen. Ob leicht und bekömmlich oder würzig und rustikal – man darf äußerst gespannt …

Gratis-Ganztagsschule kommt in Wien

Die Ganztagsschule in Wien wird in Zukunft kostenlos sein, der Kostenbeitrag für den Nachmittag entfällt. Gestartet wird dabei bereits im Herbst 2020 in den 63 von der Stadt geführten Schulen. „Pro Jahren wollen wir dann bis zu 10 Schulen in Wien erschließen“, so Bürgermeister Michael Ludwig.  Die Ankündigung erfolgte heute im Rahmen seiner Rede „Entschlossen …

Brigittenau: Wir basteln einen Rennkäfer

Es ist ein Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und Roboter: Das TGM (20., Wexstraße 19–23) veranstaltet am 21. Februar von 13 bis 18 Uhr den „Robotics Day Vienna 2020“. 
Dieser Nachmittag bietet Erlebnisse für Vertreter aller Altersstufen: Die Jüngsten können etwa aus dem Kopf einer Zahnbürste einen krabbelnden „Wunderwuzzi-Roboter“ basteln. Diesen mechanischen Rennkäfer dürfen sie nach …

Donald Duck als Stargast beim Opernball!

Wiener Schmäh mit Ente: Der dritte Band der beliebten Mundart-Reihe des Lustigen Taschenbuchs verschlägt Donald Duck nach Wien. Dazu konnte Schlagerstar Andy Borg als Gastübersetzer gewonnen werden und glänzt zudem im Comic als Opernball-Tänzer „Andy Dorg“ samt Entenschnabel und vollständig „duckifiziert“. Seine Freude ist riesig: „Schon als Kind habe ich die Lustigen Taschenbücher verschlungen und …

Auf die Plätze, fertig, los! Wienläuft 2020

Wienläuft ist die größte Serie von Volks- und Hobbyläufen in der Bundeshauptstadt Wien. Jeder der 27 Läufe zählt, denn bei allen Veranstaltungen werden fleißig Punkte für die Wienläuft Cup Wertung gesammelt. Die besten Läufer und Läuferinnen aus den diversen Kategorien werden im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung im Spätherbst mit tollen Preisen belohnt. Auf Punktejagd für …

Mozarthaus Vienna: Neue Sonderausstellung „Die Trias der Wiener Klassik“

Von 19. Februar 2020 bis 31. Jänner 2021 zeigt das Mozarthaus Vienna, ein Museum der Wien Holding, seine neue Sonderausstellung „Die Trias der Wiener Klassik: Haydn – Mozart – Beethoven. Gemeinsamkeiten – Parallelen – Gegensätze“ in Kooperation mit der Internationalen Joseph Haydn Privatstiftung Eisenstadt. In der von Dr. Walter Reicher kuratierten Sonderausstellung wird anhand von …

Innere Stadt: Hüpfburg, Kostüme und die Krapfenbar

Am Sonntag, 23. ­Februar, wird im Rathaus die größte Kinderfaschingsparty der Stadt veranstaltet. Von 14 bis 17.30 Uhr werden sämtliche Festsäle zur Gaudi-Zone. Auf die Gäste wartet ein abwechslungsreiches Rahmen­programm. ­Mode­rator Robert Steiner führt durch den musikalischen Nachmittag mit tollen ­Preisen und einer ­eigenen Krapfenbar. Bis 20. 2. können telefonisch Karten unter 01/401 25-11 vorreserviert werden …

Donaustadt: Ein Meer bunter Orchideen

Blumenfreunde aus ganz Wien und Umgebung freuen sich bereits darauf: Am 22. Februar öffnen sich um 9 Uhr die Tore der Blumengärten Hirschstetten (22.) zur Internationalen Orchideen- und Tillandsienschau. Und diesmal ist es ein Jubiläum: Die Schau findet zum 25. Mal statt, in den Blumen­gärten zum zwölften Mal. 
Im stilvollen Ambiente der Glashäuser können auf einer …

Neubau: Bunte Taschen für alle Lebenslagen

Egal ob beim Sport in der Freizeit, auf dem Weg ins Büro oder auf ­Reisen: Taschen sind immer ­gefragt. In den letzten Jahren sind auch in Wien immer mehr Modelabels entstanden, die ihre Produkte vor Ort herstellen. Neben fairen Arbeitsbedingun­gen und kurzen Transportwegen ist dabei der regionale Gedan­ke ein zentrales Motiv, das auch von Konsumenten …

Ottakring: Wenige Autos mit E-Motor

Wienweit hat sich die Zahl der ­E-Autos im Vorjahr verdoppelt, in der ­Innenstadt haben schon 10 % der Neuwagen einen Elektromotor. Ottakring hinkt hinterher, ist der viertschwächste Bezirk. Hier gab es im Vorjahr nur 23 neue ­E-Autos, das sind 1,6 %. Schwächer sind nur Floridsdorf, Meidling und Donaustadt. Obwohl sich der Bezirk redlich ­bemüht, neue E-Tankstellen aufzustellen. Derzeit …

Liesing: Budget bestätigt

In der letzten Bezirkssitzung des vergangenen Jahres wurde das Budget für 2020 mit den Stimmen von SPÖ, Grünen und Pro 23 beschlossen. Die Gesamtausgaben betragen 14,9 Millionen Euro. Die Hauptausgaben sind unter anderem: Straßenbau und Verkehrssicherheit sowie Schulen und Kindergärten mit je 4 Millionen, Parks und Grünanlagen mit 1,4 Millionen, je eine Million für die …

Rudolfsheim-Fünfhaus: Den Liebsten ­einen Gruß schicken

Um dem „Wiener Granteln“ ein Schnippchen zu schlagen, hat sich die SPÖ Rudolfsheim-Fünfhaus eine hübsche Valentinstagsaktion für den 12. Februar überlegt. In der Zeit von 16 bis 18 Uhr warten am Meiselmarkt und am Lehner-Platzl (Schwendermarkt) Bezirksvertreter, darunter Vorsteher Gerhard Zatlokal, und wollen gerne wissen, was die Bürger an Wien und dem ­Bezirk lieben. Etwa: …

Brigittenau: Schulen, Parks und Straßenbau

Die Prioritäten des diesjährigen Bezirksbudgets haben sich gegenüber dem vergangenen Jahr etwas verschoben. Zwar dominiert immer noch der Bereich Allgemeinbildende Pflichtschulen, für den heuer 5,5 Millionen Euro vorgesehen sind. 

Dahinter folgt diesmal allerdings der Straßenbau mit 1,8 Millionen Euro; im Vorjahr war der zweitgrößte Budgetbrocken (1,3 Millionen Euro) noch für den Bereich Marktservice und Lebensmittelsicherheit …

Floridsdorf: Ladestation oder Fitnessgerät

Ein Jugendparlament dient einem ganz wich­tigen Ziel: Junge Menschen sollen mit den Spielregeln der Demokratie vertraut werden. Das heißt zum einen, gemeinsam nach Lösungen zu suchen und dann über diese abzustimmen, und zum anderen, eine Mehrheitsentscheidung auch dann zu akzep­tieren, wenn sie nicht den eigenen Interessen entspricht. Im Rahmen des Jugendpar­laments „Word Up! 21“ steht …