Drei neue Trinkbrunnen – Frisches Wasser für 2.000 Hunde

bv ottakring

„Wuff-wuff“, ist ­von Penzing bis Döbling, von Hietzing bis Ottakring zu hören. In Wien gibt es 55.604 Hunde, im 16. Bezirk sind es 2.000.

Brunnen sind WAU

Für sie gibt es jetzt mehr zum Schlabbern. Denn es wurden drei neue Trinkbrunnen mit spezieller Hunde-Schale errichtet: in der Savoyenstraße in der Nähe des Forschungsinstitutes für Wildtierkunde und an der Grenze zu Penzing. Dann beim Predigtstuhl (Wilhelminenstraße) und auf der Thaliastraße. „Die neuen Brunnen sind optimal für die 2.000 Bezirkshunde auf ihren Erkundungstouren“, freut sich Bezirkschef Franz Prokop bei seiner ­Begegnung mit Frau Rücker und ihrer französischen ­Bulldogge „Chips“.

Tiere sind in Ottakring ­daheim, vor allem in den zwei Hundezonen im Kongreßpark und am Richard-Wagner-Platz. Hans Steiner