Ein Spaziergang zur Information über den letzten Weg

KLOSTERWALD – Naturbestattungen bietet regelmäßig kostenlose Waldführungen an. © Markus Raffeis

KLOSTERWALD – Österreichs größter Anbieter von Naturbestattungen – bietet zur ausführlichen Information regelmäßig kostenlose Waldführungen an. Seit dem Start im Jahr 2019 erfreuen sich diese großer Beliebtheit. Nun konnte das Team von KLOSTERWALD die 5.000 Besucherin der Waldführungen begrüßen.

Das Interesse, die unberührte Natur zu erleben und eine alternative Form des letzten Weges kennenzulernen ist groß. KLOSTERWALD bietet seit dem Start im Jahr 2019 individuelle Bestattungen mitten im Wald. Hier bietet sich die Chance, eine Vorsorge zu treffen, die über das Leben hinaus blüht und wächst. Ein wichtiger Aspekt dieser Vorbereitung besteht darin, diese Frage zu beantworten: Wo möchte ich meine letzte Ruhestätte finden?

Immer mehr Menschen entscheiden sich bei dieser Suche für eine Bestattung in der Natur – unter einem Baum, der das Symbol des Lebens verkörpert.die Möglichkeit, sich direkt vor Ort bei Waldführungen zu informieren. An allen sechs Standorten werden jeden Monat kostenlos und unverbindlich Details zur Baumbestattung besprochen und der Wald im Rahmen eines Spazierganges gezeigt. Auch persönliche Fragen werden dabei gerne vom KLOSTERWALD-Team beantwortet. Die Anzahl jener Menschen, die sich seit Beginn bei den Führungen durch die Klosterwälder informiert haben, zeigt deutlich, dass Waldbestattungen längst nicht nur ein Trend, sondern eine sehr gefragte Alternative sind. Betriebsleiter Peter Schauer freute sich, Susanne B. nun als die 5.000 Besucherin einer Waldführung begrüßen zu dürfen. „Ich habe von Freunden erfahren, dass am Kahlenberg stimmungsvolle Baumbestattungen möglich sind. Jetzt möchten wir mit einem Baum für die Familie Vorsorge treffen“, erzählt sie überzeugt. „Unsere Klosterwälder sind seit Jahrhunderten nachhaltig genutzte Waldgebiete. Durch die Nutzung als Bestattungswald können die Bäume ungestört ihr natürliches Alter erreichen. Dadurch bleiben die Wälder generationsübergreifend erhalten und bieten diese einzigartige Möglichkeit der Beisetzung „, erklärt Peter Schauer.

Unverbindliche Waldführungen

Die Möglichkeit, sich unabhängig von Konfession und Herkunft für eine Bestattung im Wald zu entscheiden, steht allen Menschen in den sechs österreichischen Standorten von KLOSTERWALD offen. Die Waldbestattung ist eine kostenfreundliche Alternative zur herkömmlichen Bestattung, zudem nachhaltig und mühelos in der Pflege. Der eigene Baum und damit die eigene letzte Ruhestätte kann auch schon vorab nach eigenen Wünschen ausgesucht werden. Damit schafft man für sich und seine Angehörigen das beruhigende Gefühl, schon zu Lebzeiten alles geregelt zu haben.

Wie funktioniert die Baumauswahl? Was geschieht vor, während und nach einer Beisetzung im Wald? Was kostet eine Ruhestätte im KLOSTERWALD? Zu diesen und vielen weiteren Fragen bekommt man während der kostenlosen und unverbindlichen Waldführungen Antworten. Abhängig vom Wetter dauert diese ca 45 Minuten bis eineinhalb Stunden.

Die nächsten Waldführungen sind in Wien Kahlenberg, Heiligenkreuz Wienerwald, Rohrwald Kreuzenstein, Kirchberg am Wechsel und St. Pölten am Donnerstag, 3. August, um 18.00 Uhr sowie am Samstag, 2. September, um 14.00 Uhr.

Mehr Informationen gibt es unter www.klosterwald.at