Um 60.000 Euro: Mitarbeiter-Fest statt Opernball-Loge!

Heuer wird Michael Teuschler Peter Schaider (r.) keinen Frack anmessen müssen © Robin Consult

Alles Walzer? Heuer nicht für Peter Schaider. Der bekannte Unternehmer (u.a. Auhof Center, Riverside, Intercoiffeur Strassl-Schaider, The Hairstyle) verzichtet wegen der hohen Opernball-Preise auf eine teure Loge und schenkt stattdessen seinen 450 Mitarbeitern ein Fest im Wert von 60.000 Euro.

Einer der bekanntesten Unternehmer der Stadt, Peter Schaider (u.a. Auhof Center, Riverside, Intercoiffeur Strassl-Schaider, The Hairstyle), verzichtet heuer auf den Opernball. Der Grund: Die Logen sind ihm zu teuer. Stattdessen verspricht er seinen 450 Mitarbeitern ein Fest als Dankeschön für ihre Treue. Schaider: „Um eine Top-Loge am Opernball zu bekommen, hätte ich eine jährliche Donatorenspende von 30.000 Euro und dann noch einmal einen fünfstelligen Betrag für die Loge bezahlen müssen. Um diesen Preis bekomme ich schon ein Auto. Das ist mir zu teuer und zu elitär“, begründet Schaider seine Entscheidung.

Das Auhof Center ist nur eines der Unternehmen von Peter Schaider © Robin Cosult

Statt für ein paar Stunden auf dem Ball Unsummen auszugeben, investiert er das gesparte Geld lieber in ein Mitarbeiterfest, um sich für die Treue während der Corona-Pandemie zu bedanken: „Ich bin stolz auf mein Team und möchte mich für die Loyalität und den Einsatz bedanken. Deshalb werde ich für alle Mitarbeiter ein Fest im Wert von 60.000 Euro organisieren.“

Vom kleinen Coiffeur zum Top-Unternehmer

Schaider begann seine Karriere als Friseur in Heiligeneich und gewann 1982 in Paris bei der Friseur-WM Silber und Bronze sowie 1983 die österreichische Staatsmeisterschaft. Mittlerweile betreibt Schaider mit dem Auhof Center und dem Riverside nicht nur zwei höchst erfolgreiche Shopping Center, er ist mit seiner Kette „Intercoiffeur Schaider-Strassl“ und rund 450 Mitarbeitern einer der wichtigsten Impulsgeber für die Wirtschaftsstandorte Wien und Niederösterreich.