Hernals kommt am Heuberg Kinderwunsch nach

(C) PID/Votava

Viele Kinder und Eltern am Heuberg haben sich eines gewünscht: Einen eigenen Trinkbrunnen am Spielplatz. Mit ihrer Bitte nach Erfrischung wandten sich die kleinen Hernalserinnen und Hernalser mit ihren Eltern an die Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer.

Bezirk reagiert rasch

Die Hernalser Bezirksvorsteherin reagierte prompt und setzte alle Hebel in Bewegung. Zur Einweihung des neuen Trinkbrunnen kamen der zuständige Stadtrat Jürgen Czernohorszky, Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer, Wiener Wasser-Chef Paul Hellmeier. Auch waren einige der Kinder, die den Brief verfasst haben, bei der offiziellen Eröffnung dabei.

Für Ilse Pfeffer steht fest: „Kinder lernen Demokratie, indem wir sie in politische Prozesse einbeziehen. Ich habe mich deshalb sehr über die Initiative der Kinder gefreut und sie bei ihrem Vorhaben unterstützt.“ Im Grätzel rund um den Heuberg verbringen die jüngsten Hernalserinnen und Hernalser viel Zeit am Spielplatz. Daher sei besonders an heißen Tagen eine schnelle und kühle Erfrischung notwendig.

Dass die Errichtung des Trinkbrunnens noch vor den ersten Hitzetagen geschieht, war auch für Paul Hellmeier, Betriebsvorstand von Wiener Wasser wichtig: „Das Wiener Trinkwasser ist die perfekte Quelle zum Durstlöschen. Wir haben uns bemüht, den Kindern vom Heuberg ihren Wunsch nach einem Trinkbrunnen noch vor der heißesten Jahreszeit zu erfüllen.“

Stadt Wien erfrischt

Gerade in den immer heißer werdenden Sommern ist rasche Erfrischung wichtig. Die Stadt Wien setzt daher auf viele kleine und große Initiativen um die Stadt im Sommer abzukühlen. „Es freut mich, dass es rasch möglich war, den Wunsch der Kinder nach einem Trinkbrunnen beim Spielplatz zu erfüllen“, so Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky. „Wir arbeiten intensiv daran, die Versorgung mit Trinkbrunnen in Wien weiter auszubauen. Über 1.100 gibt es bereits in ganz Wien. Auch die Wasserspielmöglichkeiten auf Spielplätzen bauen wir kontinuierlich aus. Beides sind Aufträge der Wiener Kinder- und Jugendstrategie, an deren Umsetzung wir Schritt für Schritt arbeiten.“

Eine eigene App ermöglicht es, die nächsten Erfrischungsmöglichkeiten in der Stadt zu finden.