Märzstraße-Umbau verzögert sich, Befragung ist möglich!

Die groß angekündigte Verkehrsberuhigung der Märzstraße im Bereich des Reithofferparks verzögert sich. Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal hat bei der Bezirksvertretungssitzung am 1. Juli angesichts der breiten Kritik ein „Machtwort“ gesprochen. „Das Projekt ist momentan gestoppt, heuer wird es keine Umbauarbeiten mehr geben.“

Das heißt aber nicht, dass ein „Zumachen“ der Straße für den Durchzugsverkehr abgesagt ist. „Nein, ich verhehle nicht, dass eine Verkehrsberuhigung mit Begrünung und Parkerweiterung wünschenswert ist. Ich kann mir aber vorstellen, dass die Bürger in dem Bereich befragt werden.“ Er möchte auch jene der Hütteldorfer Straße miteinbeziehen. „Eine Befragung wäre sinnvoll.“

Von einer dezidierten Bürgerbefragung war bisher nie die Rede. Wie berichtet, gibt es eine Initiative von Geschäftsleuten gegen den kompletten Umbau mit mehr als 3.000 Unterschriften. Ihre Sorge: Ohne Parkplätze und Zufahrtmöglichkeiten könnten die lokalen Betriebe zusperren. Wie es jetzt genau weitergeht? Zatlokal betont: „Ich möchte, dass die Verkehrsberuhigung im Frühjahr über die Bühne geht.“