Erste Messe für EPUs im Amtshaus Margareten

diesner, sibrawa

Die Arbeit- und Wirtschaftswelt ist stetig im Wandel. Immer mehr Menschen sind auch als neue Selbstständige oder in Ein-Personen-Unternehmen (EPU) tätig. Auf diese Entwicklung geht die Bezirksvorstehung Margareten ein und veranstaltet am 18. November von 10 bis 17 Uhr erstmalig eine Info-Messe speziell für kleinste Betriebe im Amtshaus Margareten, Schönbrunner Straße 54.

Anzeige

Einsatz für Betriebe

Mehrere Institutionen, von der Wiener Wirtschaftsagentur über das AMS bis hin zum Wiener ArbeitnehmerInnenförderungsfonds, informieren.

„EPU sind inzwischen ein ­unverzichtbarer und starker Teil der Wiener Wirtschaft. Für den Erfolg eines Unternehmens ist nicht die Größe ausschlaggebend, sondern ­Engagement, Fleiß und Kompetenz. Sie alle tragen dazu bei, dass Margareten eine funktionierende lokale Wirtschaft hat, von der wir alle profitieren und dafür möchte ich ihnen danken. Gleichzeitig weiß ich, wie herausfordernd die letzten 1,5 Jahre gerade für kleine Unternehmen waren, daher will ich als Bezirksvorsteherin eine starke Partnerin sein und sie unterstützen“,
so die Bezirkschefin Silvia ­Jankovic. Eintritt ist gratis.