Nach Dusika-Abriss: Bahnradfahrer schlagen Alarm

(C) Privat: Das Dusika-Stadion ist nun Geschichte: Ein Sport kämpft ums Überleben!
(C) Privat: Das Dusika-Stadion ist nun Geschichte: Ein Sport kämpft ums Überleben!

Zwei Donaustädter sind zwar in der erweiterten Weltspitze mit dabei, doch viel Grund zur Freude gibt es bei den rot-weiß-roten Bahnradfahrern trotzdem nicht! „Wir haben nach dem Abriss des Dusika-Stadions noch immer keine neue Halle“, ärgert sich Trainer Roland Wafler. Sein Sohn Tim hat bei der Tel Aviv Open Championship insgesamt vier Podiumsplätze erobert, sein Trainingspartner Raphael Kokas bei den Junioren das Punkterennen gewonnen.

Anzeige

Mini-Stadion

Daheim schaut’s aber mit den Trainingsmöglichkeiten eher traurig aus: Die geplante Ausweich-Halle in der Seestadt steht (höchstens) in den Sternen, das angedachte Projekt in Graz ist gescheitert – bleibt vorläufig nur noch die Hoffnung auf ein Mini-„Stadion“ auf einem privaten Gelände in Linz.