Schaurig-schöne Spaziergänge rund um Halloween

(C) Stefan Diesner

Dem Wiener wird ja bekanntlich ein Hang zum Morbiden nachgesagt. „Der Tod, das muss ein Wiener sein“, heißt es schon beim gleichnamigen Lied von Georg Kreisler – nicht von ungefähr besingen viele Wienerkünstler den Tod. Gerade zu Halloween und dem verlängerten Allerheiligen-Wochenende bieten sich in Wien schaurig-schöne Spaziergänge an, die des Wieners Melancholie im angehendem November gerecht werden.

Anzeige

Barock in St. Marx

(C) Diesner Stefan: Der Friedhof St. Marx bietet mit seinen verwilderten Gräber eine besondere Atmosphäre.

Das Barock ist nicht nur für dicke Engerl (sogenannte Putten) und üppig beladene Kirchen bekannt, sondern auch für seine Morbidität. Die Leitmotive, die sich in Kunst und Kultur des Barocks durchziehen – Memento Mori („Bedenke dass du sterben wirst“) und Vanitas („Vergänglichkeit“) – verdeutlichen den Gedanken an den allgegenwärtigen Tod. So ist es kaum verwunderlich, dass die Friedhöfe des Barocks eine ganz eigene Aura umgeben.

Der dritte Bezirk weist mit dem St. Marxer Friedhof ein besonderes Beispiel der barocken bzw. biedermeierlichen Bestattungskultur aus. Umgeben von einer unverputzten Ziegelmauer, entwickelte sich der zwischen 1784 und 1874 für Bestattungen genutzte Friedhof, zu einer wahren Kultur- und Erholungsstätte. Ruhige, schaurige Spaziergänge – nicht nur zu Halloween – sind trotz der Lage unter der Süd-Ost-Tangente garantiert.

Die von verwilderten Pflanzen umgebenen Grabstätten versprechen gerade im Herbst ein schaurig-schönes Spazieren. Der Friedhof ist unter anderem auch letzte Ruhestätte einiger bekannter Persönlichkeiten – so auch von Wolfgang Amadeus Mozart.

(C) Diesner Stefan: Mozart fand in St. Marx seine letzte Ruhestätte.

Öffnungszeiten:

1. April bis 30. September: 6.30 bis 20 Uhr
1. Oktober bis 31. März: 6.30 bis 18.30 Uhr

Schloss Laxenburg

(C) SLBG_Wolfgang Mastny: Der Schlosspark Laxenburg geht mit 1. November in Winterpause.

Der Schlosspark Laxenburg geht mit 1. November in die wohlverdiente Winterpause. Auf 280 Hektar haben Besucherinnen und Besucher noch bis 31. Oktober die Möglichkeit, die Barocke Parkanlage zu erkunden. Besonders im goldenen Herbst ist ein Spaziergang im Schlosspark ein Vergnügen.

Der Schlosspark – ein Unternehmend er Wien Holding – bietet am 30. und am 31. Oktober geheimnisvolle Touren im Mondschein an. Bei Nacht können die Besucher die Franzensburg erkunden. Die Tour führt durch das Burgverlies, die Gerichtstube und wird durch einen romantischen Rundgang über den hohen Turm und die Dachlandschaft abgerundet. Schaurig-schönes Halloween garantiert!

(C) www.wulz.cc: Herbststimmung und Mondscheinführungen laden noch bis 31. Oktober zum Verweilen ein.

Termine:

30. Oktober, Start 20:30 Uhr, Dauer bis ca. 22:30 Uhr
31. Oktober, Start 20:30 Uhr, Dauer bis ca. 22:30 Uhr

Führungen am Zentralfriedhof

(C) Diesner Stefan: Am 31. Oktober und 1. November können Interessierte gratis Führungen am Zentralfriedhof besuchen.

Der Wiener Zentralfriedhof zählt zu den größten Friedhofsanlagen Europas. Der Friedhof in Simmering bietet dabei nicht nur rund drei Millionen Verstorbenen die letzte Ruhestätte, sondern ist auch mit seiner vielfältigen Parklandschaft samt beeindruckender Flora und Fauna ein Ort der Erholung.

Am 31. Oktober haben Interessierte die Möglichkeit, eine kostenlose Führung zum Thema Naturgräber am Wiener Zentralfriedhof zu besuchen. Highlight wird sicher die Fahrt mit dem Bummelzug durch den Wiener Zentralfriedhof. Abfahrt ist jeweils um 10.00 Uhr, 12.30 Uhr und 14.30 Uhr, direkt vor dem Eingang der Konditorei Oberlaa bei Tor 2. Dauer der Führung etwa 1,5 Stunden. Da die Plätze im Zug begrenzt sind, bitten wir um Anmeldung unter post@friedhoefewien.at oder 01/534 69 – 28304.

Die Naturgräber auf den Friedhöfen Stammersdorf Zentral, Südwest, Neustift und Hietzing können am Montag, 1. November 2021, jeweils um 10.00 Uhr und 14.00 Uhr besichtigt werden. Treffpunkt ist vor der jeweiligen Friedhofskanzlei. Hierfür ist keine Voranmeldung nötig.

(C) Diesner Stefan: Der Zentralfriedhof ist einer der größten Friedhöfe Europas.