Graphic Novel: Seenotretter sind im VHS-Einsatz

©Sea Watch: Adrian Pourviseh als Seenotretter im Einsatz

Adrian Pourviseh war Teil der Sea-Watch 3-Crew – und hautnah dabei, wenn in Seenot geratene Flüchtlinge um ihr Überleben kämpften. In seinem ersten Graphic Novel „Das Schimmern der See“ nimmt er die Leser auf eine seiner beklemmenden Rettungsmissionen ins Mittelmeer mit. In der VHS Favoriten präsentiert der Comiczeichner jetzt sein Werk. 

2019 heuerte Adrian Pourviseh als Fotograf und Übersetzer auf dem Rettungsschiff Sea-Watch 3 an – und dokumentierte seine Erlebnisse in illustrierten Tagebucheinträgen. In seinem Debüt-Graphic Novel verarbeitet der Zeichner einen Rettungseinsatz aus dem Jahre 2021 – beklemmend und atemstockend:
400 Menschen an Bord eines Holzbootes waren mitten in der Nacht in Seenot geraten. Der Kapitän der Sea-Watch 3 setzt Notrufe ab: Italien, Malta und Tunesien verweigern die Rettung, ein nahegelegenes Frachtschiff ignoriert die Hilferufe und dreht ab. Die Sea-Watch 3 nimmt Kurs, ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Dafür haben die freiwilligen Seenotretter monatelang trainiert, jeder Handgriff muss sitzen, jeder Augenblick zählt.

Lesung in der VHS Favoriten

„Das Schimmern der See – Als Seenotretter auf dem Mittelmeer “ ist ein gezeichneter Augenzeugenbericht, über die schrecklichen Vorkommnisse an Europas Außengrenzen, der unter die Haut geht. Wer sich selbst davon überzeugen lassen will, am 15. Februar gibt es in der VHS Favoriten bei freiem Eintritt die Gelegenheit dazu. Adrian Pourviseh wird live vor Ort aus seinem Erstlingswerk lesen. In einer anschließenden Gesprächsrunde lernt man den Comiczeichner näher kennen.

Lesung & Gespräch mit Adrian Pourviseh
Do., 15. Februar, 18 Uhr
VHS Favoriten, 10., Leopold-Prucha-Saal, Arthaberplatz 18
Anmeldung & Info: www.vhs.at/seenotrettung

Workshop mit Pourviseh

Unter dem Motto „Die Hässlichkeit darstellen“ lädt die VHS zu einem weiteren Höhepunkt mit dem Autor. In einem dreistündigen Workshop lernen Interessierte, wie man politische Geschichten als Graphic Novel erzählt: Es wird dabei die Bildsprache analysiert, eigene Ideen zu Narrationen erarbeitet und erste Anstöße für eigene grafische Erzählungen entworfen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Workshop „Die Hässlichkeit darstellen“
Fr., 16. Februar, 15–18 Uhr
Die Kunst VHS in der alten WU, 9., Augasse 2–6
Anmeldung & Info: www.vhs.at/seenotrettung