Simmeringer Judoka startet jetzt voll durch!

(C) zVg: Helena Anetshofer (M.) triumphierte beim
(C) zVg: Helena Anetshofer (M.) triumphierte beim "Colop Masters 2022". Rechts: die zweimalige Europameisterin Sabrina Filzmoser.

Jubel, Applaus und Freudentränen bei den Wiener Judo-Landesmeisterschaften Ende September in der Kurt-Kucera-Halle (Favoriten), und die aufstrebende 13-jährige Simmeringer Judo-Kämpferin Helena Anetshofer sorgte für eine kleine Sensation – als Mädchen in der Burschenklasse!

Anzeige

Erstaunte Kampfrichter

In der Altersklasse weiblich U14 bis 57 Kilo gab es keinen Starter, somit entschloss sich „Heli“ bei den Burschen anzutreten. Die männlichen Teilnehmer und Kampfrichter zeigten sich anfangs irritiert und staunten am Ende nicht schlecht, als die 13-Jährige den zweiten Platz errang. Gegen den Sieger kämpfte sie über die volle Zeit und verlor nur knapp nach Punkten. Die Wettkämpfe fanden in mehreren Gewichts – und Altersklassen statt. Zuvor schon gewann Anetshofer das renommierte ­Jugendturnier „Colop Masters 2022“ in Wels in ihrer Klasse.