Beiträge

Stau-Alarm auf der Westausfahrt!

Die Oster-Feiertage sind auch heuer wieder gleichzusetzen mit Straßenbauarbeiten. Bei den Autofahrern ist Geduld gefragt. Speziell bei jenen, die in Penzing Richting Niederösterreich unterwegs sind. Ab heute, Montag, 25. März, ist die Hadikgasse ab der P&R-Anlage Hütteldorf wegen Brückensanierungsarbeiten nur einspurig befahrbar. Besonders am Abend ist mit Stau zu rechnen.

Erst am Freitag, dem 29. März, ist Aufatmen angesagt. An dem Tag enden um 12 Uhr offiziell die Bauarbeiten – sehr knapp vor dem Wochenende und der zu erwartenden Fahrt vieler Wiener in die Oster-Feiertage.

  • Adresse: Hadikgasse, 1140 Wien

Neue Weichen zwischen Meidling und Matzleinsdorf

S-Bahn-Fahrer aufgepasst! In der kommenden Woche und am Oster-Wochenende werden zwischen Meidling und Matzleinsdorf auf den Zulaufstrecken zum Hauptbahnhof neue Weichen verlegt. Aufgrund dieser Bauarbeiten ist die S-Bahn-Stammstrecke zwischen 24. März und 2. April nur eingleisig befahrbar.

Durchgehende Verbindungen zwischen Meidling und Floridsdorf werden während dieses Zeitraums alle zwölf bis 15 Minuten angeboten. Fahrgäste sollten generell um etwa fünf Minuten längere Fahrzeiten einplanen.

  • Adresse: Matzleinsdorfer Platz, 1100 Wien

Ein Weihnachtsgeschenk für Transdanubien!

Um 10 Uhr geht es am Bahnhof Kagran los! Transdanubien bekommt eine neue ”Bim“ und die feierliche Eröffnung der neuen Streckenführung des 25ers wird von Wiens Vizebürgermeisterin Renate Brauner, Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer sowie den Bezirksvorstehern von Floridsdorf und Donaustadt vorgenommen. Bei einer Sonderfahrt und einer anschließenden Besichtigung derNeubaustrecke kann man sich einen ersten Einblick in die neue Querverbindung zwischen dem 21. und dem 22. Bezirk verschaffen. Den regulären Fahrbetrieb nimmt der 25er dann am 22. Dezember auf.

  • Adresse: Prandaugasse 11, 1210 Wien

Neue Bim für Transdanubien

Comeback fu?r den 25er: die Straßenbahnlinie wird ab 22. Dezember von Floridsdorf u?ber Kagran, Erzherzog-Karl-Straße und Donauspital bis zu Oberdorf- straße in Aspern gefu?hrt. Eine Bim mit der Nummer 25 ist in Transdanubien allerdings nicht ganz neu. Eine solche gab es schon vor mehr als hundert Jahren. Zuletzt hatte sie Floridsdorf und Donaustadt verbunden, war aber 2006 wegen der Verla?ngerung der U- Bahn-Linie U1 bis Leopoldau eingestellt worden. Nun kommt der 25er wieder: Schon einen Tag vor der regula?ren Inbetriebnahme wird Vizebu?rgermeisterin Renate Brauner die offizielle Ero?ffnung vornehmen, und die ersten Interessierten ko?nnen dann schon in „Schnupperzu?gen“ die Strecke begutachten. „Die Anrainer dürfen sich nun jedenfalls u?ber eine deutlich verbesserte o?ffentliche Verkehrs-Infrastruktur freuen“, fu?hrt der Floridsdorfer SPO?- Klubvorsitzende Georg Papai aus. „Diese neue Straßenbahn ist ein Meilenstein im o?ffentlichen Verkehrsnetz. Durch gemeinsame Anstrengungen der Floridsdorfer Bezirkspolitiker konnte der Start der Linie von 2014 auf Ende 2012 vorgezogen werden.“ Von der Endstation Floridsdorf wird die neue Linie 25 u?ber die Schloßhofer Straße und die Donaufelder Straße gefu?hrt. Auf diesem Abschnitt mit dem ho?chsten Fahrgastaufkommen benutzt sie die bestehende Trasse gemeinsam mit der Linie 26.

  • Adresse: Wien

Umsteigen erwünscht! S45 fährt öfter

Dann sollten Zugfahrer vom Bahnhof Hütteldorf über Penzing, Breitensee, Ottakring, Hernals, Gersthof, Krottenbachstraße, Oberdöbling und Heiligenstadt bis Handelskai schneller vorankommen. Der Grund: Durch den neuen, kürzlich vorgestellten ÖBB-Fahrplan wird die Schnellbahn auch tagsüber im 10-Minuten-Takt geführt. Bisher war das nur in Stoßzeiten der Fall.

Das bessere Angebot für Schnellbahn-Fahrer in der Stadt, aber auch die neue Speed-Strecke der ÖBB von Wien nach St. Pölten sollen mehr Pendler aus dem Westen zum Umsteigen auf öffentliche Verkehrsmittel bringen. Ab 9. Dezember brauchen die Züge nur mehr 25 Minuten bis in die niederösterreichische Landeshauptstadt. Das schafft nicht einmal ein Ferrari …

  • Adresse: Keisslergasse, 1140 Wien

Parkpickerl wird im Herbst ausgeweitet

Im August werden Verkehrsfachleute, Bezirksvorsteher und Vertreter der Verkehrsorganisationen ein generelles Konzept zur Verkehrssteuerung erarbeiten. Darüber sollen die Wiener innerhalb von sechs Monaten befragt werden, teilten Bürgermeister Michael Häupl und Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou mit. Parallel dazu erfolgt die Einführung des Parkpickerls im kompletten 15. Bezirk sowie in Teilen der Bezirke 12, 14, 16 und 17.

"Wir ermöglichen eine breite Expertendiskussion zu diesem Thema der Organisierung des ruhenden Verkehrs. Und: Ja, es wird dazu eine Volksbefragung geben", so Häupl bei der Pressekonferenz zur Causa Prima. Vassilakou ergänzte: "Um in den massiv überparkten Grätzeln der Westgürtelbezirke die Parkplatznot zu lindern, sind jedoch Sofortmaßnahmen notwendig. Deshalb ist dort die Einführung der Parkraumbewirtschaftung unumgänglich."

Interessant sind in diesem Zusammenhang einige Hintergrundinformationen. Die Einführung des Parkpickerls hat in den Innenstadt-Bezirken eine spürbare Verbesserung gebracht – massiv überparkte Bereiche mit einer Auslastung von 120 Prozent konnten auf knapp mehr als 80 Prozent gesenkt werden. Und: Eine aktuelle Studie der Universität für Bodenkultur zeigt, dass die Einführung der Kurzparkzonen auch in den Westgürtelbezirken zu einer starken Verbesserung der Parkplatzsituation führen würde.

  • Adresse: Vogelweidplatz, 1150 Wien

Der Fiat Grande Punto 1,2 – Dein Auto um nur 99€ im Monat

??Ausstattungs-Highlights:
Start+Stop Automatik, Radio AM/FM mit CD-Player und MP3 inkl. 4 Lautsprechern, Klimaanlage, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, Rückbank geteilt umklappbar, ABS+EBD, Lenkrad Höhen- und Tiefenverstellbar, BAS – Brake Assistant System uvm.

Nach Ablauf der Laufzeit und unter Einhaltung aller Bedingungen kann das Auto ohne weitere Kaufverpflichtungen an Rainer zurückgegebenwerden.

Autohaus Rainer Megastore Nord
Donaustadtstraße 37, 1220 Wien

Autohaus Rainer Megastore Süd
Wiedner Gürtel 3a, 1040 Wien

Hier kannst du bestellen:
Tel: 01 524 70 86-171 (montags bis freitags 8-14 Uhr)
gaby.nemeth@echo.at

Symbolfoto. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Angebot freibleibend und ohne Gewähr, solange der Vorrat reicht. Die Vollkaskoversicherung (EUR 30,69) wird von Rainer Kraftfahrzeughandels AG im 1.Jahr entrichtet. Haftpflichtversicherung (EUR 26,-) und motorbezogene Versicherungssteuer (EUR 16,34) ist vom Kunden selbst zu entrichten. Ein Angebot der BMW Austria Leasing GmbH für FIAT Grande Punto 1,2 Actual, Neuwagen mit Tageszulassung. Alphera Restwertleasing, Anschaffungswert € 10.450,-, keine Anzahlung, Laufzeit 60 Mon., 15.000km p.a., Restwert € 6.677,52,-, Rechtsgeschäftsgebühr € 41,34, Bearbeitungsgebühr € 115,39, eff. Jahreszinssatz 5,50%, Sollzinssatz fix 4,95%, Beträge inkl. NoVA u. MwSt., Stand 05/2012, Änderungen, Tippfehler und Irrtümer vorbehalten.

 

  • Adresse: Donaustadtstraße 37, 1220 Wien

Helm tragen schützt!

Jeden Tag verletzen sich 8 Kinder bei Unfällen im Straßenverkehr, 3.000 Kinder im Jahr. Vor allem die schwächeren Verkehrsteilnehmer, wie radfahrende Kinder, müssen wir besonders schützen.
Ein Sturz mit 25 km/h entspricht einem Köpfler aus 2,5 m Höhe auf Beton!

Eine Helmfplicht kann 900 Kinder pro Jahr vor schweren Kopfverletzungen schützen! Machen wir gemeinsam Österreichs Straßen ein Stück sicherer.

Eine Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie.

Bitte zurücktreten! Nacht-U-Bahn fährt ein!

Der gebrandete Zug macht auch auf den Nightride-Event anlässlich des Starts der Nacht-U-Bahn von 3. auf 4. September aufmerksam. Auf www.24stundenwien.at können Nachtschwärmer ein Gratis-Ticket für diesen besonderen Event am 3. September ausdrucken. Das Nightride-Ticket gilt in dieser Nacht als Fahrschein für die Öffis sowie als Eintrittskarte für über 35 Locations in Wien. Darunter sind prominente Lokale, Clubs und Diskotheken wie der Volksgarten, die Passage, das Chelsea, die Diskothek U4 oder auch das Reigen.

Sicher nach Hause – mit der Nacht-U-Bahn!

Für die sichere Heimfahrt nach einer durchfeierten Nacht sorgt dann erstmals die neue Nacht-U-Bahn. Sie verkehrt ab 3./4. September in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag sowie vor Feiertagen im gesamten U-Bahn-Netz der Wiener Linien. Das Intervall der Nacht-U-Bahn beträgt 15 Minuten.

Mehr Infos bei den Wiener Linien
 

  • Adresse: Westbahnhof -, 1060 Wien

Neue Tempo-30-Zonen

Verkehrsberuhigungen sind davon genauso betroffen wie umfangreiche Sanierungsarbeiten. Hier die Maßnahmen im Überblick:

  • Neue Tempo-30-Zonen gibt es im Siedlungsgebiet Augustinerwald ab Hohe-Wand-Wiese inklusive Greutberggasse. Dann im Bereich der Einwanggasse zur Pfadenhauergasse und der Diesterweggasse (inklusive Einführung von Radfahren gegen die Einbahn). Und in der kompletten Schanzstraße von der Hütteldorfer Straße bis zur Kendlerstraße.
  • Josef-Palme-Platz: Bis 30. 6. wird der Kanaldeckel saniert, der Gehsteig (beim Schutzweg), der Radweg und die Kreuzungsfahrbahn werden ausgebessert.
  • Im Bereich der Kreuzung Märzstraße und Matznergasse führt die Fernwärme bis 16. Juli Rohrleitungsarbeiten durch.
  • In der Wientalstraße wird in mehreren Bereichen die Fahrbahn saniert.
  • In der Ameisbachzeile finden bis 30. August an einigen Stellen (primär im Bereich Lützowgasse, Heinrich-Collin-Straße) Kanalarbeiten statt.
  • Adresse: Schanzstraße, 1140 Wien

Verkehr: Vieles neu macht der Mai

* Roßkopfgasse: Bis 31. Mai wird die Roßkopfgasse von der Sophienalpenstraße bis zur Hainbachgasse saniert. Die Roßkopfstraße ist wochentags von 8 bis 16 Uhr gesperrt.

* Bergmillergasse, Keißler­gasse, Wientalstraße: Bis11. Juni finden abschnittsweise Rohrleitungsarbeiten statt.

* Hütteldorfer Straße: Bis 30. Juli werden abschnittsweise die Beleuchtungen repariert.

* Linzer Straße, Reinlgasse: Gleisbauarbeiten (neue Weichen) machen die vierwöchige Sperre der Linzer Straße nötig. Umleitung über Nobilegasse, die Bim-Haltestelle wird zur Flachgasse zurückversetzt.c

  • Adresse: Hütteldorfer Straße, 1140 Wien

Des Schaffners neue Kleider

Bestaunt werden die neuen Uniformen, die von
Schülern der Modeschule Michelbeuern entworfen wurden,
künftig von über 84 Millionen Fahrgästen pro Jahr, die unter anderem
mit den 825 U-Bahn-Zügen unter großteils der Stadt reisen.

Hier gehts zur Galerie!

  • Adresse: Erdbergstraße 202, 1030 Wien

Schon wieder Schnee: Tipps für eine gute Fahrt!

Die Launen des Wetters sind derzeit für viele die Autofahrer mal (wieder) eine Herausforderung. Zum Schneefall kommt jetzt in vielen Landesteilen noch böiger Wind dazu, der besonders in Verbindung mit Schneefall für jeden Autofahrer zur – auch: emotionalen – Belastung wird.

Unregelmäßige starke Windböen sind sehr schwierig abzuschätzen, rutschige Straßen können die Wirkung eines Windstoßes noch verstärken. Eine zusätzliche Gefahr für Fahrzeuglenker sind Schneeverwehungen. "Eine 70 km/h-Böe kann ein Fahrzeug auf trockener Fahrbahn um einen Meter seitwärts versetzen. Das gilt bei einer Fahrgeschwindigkeit von 100 km/h. Ist die Straße schneeglatt oder ist man schneller unterwegs, so können daraus bis zu vier Meter werden", warnt Hans Danzinger, Leiter des ÖAMTC-Fahrtechnikzentrums Wachauring/Melk und der vier ÖAMTC-Winterfahrzentren.

Von Bedeutung ist auch der technische Zustand des Autos. "Defekte Stoßdämpfer oder ein ausgeschlagenes Fahrwerk können die Auswirkungen eines Windstoßes verstärken", erklärt der ÖAMTC-Experte. Der technisch einwandfreie Zustand des Autos ist daher das A und O für eine sichere Fahrt. Eine Rolle spielen aber auch das Gewicht des Fahrzeugs und die Beladung. Je leichter das Auto ist, desto leichter wird es ausgehoben.

Weg vom Gas, Abstand vergrößern!


Mit diesen Tipps bist du sicher auf schneeglatten Straßen unterwegs:

– Vorausschauend fahren, Abstand vergrößern und Geschwindigkeit reduzieren.
"Einerseits hat man bei geringer Geschwindigkeit mehr Zeit, um eventuell erforderliche Lenkkorrekturen durchzuführen, andererseits wirken sich Windstöße nicht so dramatisch aus", erklärt der Leiter des ÖAMTC-Fahrtechnikzentrums.

– Lenkrad bewusst mit beiden Händen festhalten.

– Sein Umfeld genauer registrieren.
"Durch die Beobachtung der Umgebung und der anderen Verkehrsteilnehmer ist man auf Windböen besser vorbereitet und kann auf Hindernisse oder Fahrfehler anderer rechtzeitig reagieren", sagt Danzinger.

– Vorsicht bei Überholmanövern! Muss überholt werden, dann ist auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu achten.
"Beim Überholen von Fahrzeugen mit großer Windangriffsfläche wird man zuerst durch den Windschatten sozusagen 'angesaugt', und nach dem Überholmanöver wird das Fahrzeug mit voller Wucht vom Seitenwind getroffen", erklärt der ÖAMTC-Experte.

Fahrzeugtür vorsichtig öffnen und Griff festhalten.
"Eine Sturmböe kann die Tür aufreißen und Schaden anrichten. Dabei können auch Passanten verletzt werden", warnt der ÖAMTC-Fahrtechniker.

Wer auf unerwartete Witterungsverhältnisse richtig reagieren kann, ist sicherer unterwegs. – Bei einem Fahrtechniktraining in einem der neun ÖAMTC-Fahrtechnikzentren österreichweit kann man erfahren, wie man in Gefahrensituationen richtig reagiert.

Jetzt kostenlosen Sicherheitscheck beim ÖAMTC gewinnen!

  • Adresse: Ganz Wien -, – Wien

So fahren die Zu?ge ab dem 13. Dezember

Kundeninformation steht in den nächsten Wochen und Monaten ganz weit oben auf der Erledigungsliste der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Und zu kommunizieren und zu erklären gibt es einiges. Der Su?dbahnhof schließt am 12. Dezember fu?r immer seine Pforten, im Jänner beginnen die Abrissarbeiten.

So sehen die Änderungen aus

Ab Fahrplanwechsel enden und beginnen die Nahverkehrszu?ge, die bisher am Su?dbahnhof
(Su?dseite) begonnen bzw. geendet haben, in Wien Meidling. Das betrifft folgende Zu?ge:

Zu?ge der Strecke Oberwart – Wien, Zu?ge ab/bis Hartberg zur Hauptverkehrszeit und Zu?ge ab/bis Deutschkreutz. Die Umstellung betrifft auch die „Flughafenbusse“: Wien Su?dbahnhof wird von diesen nicht mehr angefahren, stattdessen Wien Meidling.

Fernverkehrszu?ge der Su?dbahn enden bzw. beginnen ebenfalls in Wien Meidling.
Fernverkehrszu?ge der Nordbahn (Wien – Prag) fahren u?ber Stadlau und werden großteils
u?ber Meidling bis Wiener Neustadt durchgebunden, einige wenige fahren u?ber Meidling
ab/bis Graz bzw. Villach; je ein Zugpaar endet/beginnt in Wien Meidling bzw. Wien
Westbahnhof. Ein Zugpaar fährt u?ber die Stammstrecke ab/bis Wien Praterstern.

Die Zu?ge der Ostbahn enden weiterhin am Su?dbahnhofareal, die Bahnsteige werden allerdings
150 Meter nach hinten verlegt, um die Bauarbeiten fu?r den Hauptbahnhof nicht zu behindern.

Auto-Zug

Reisende, die ihr Auto mit dem Zug in den Urlaub mitnehmen wollen, mu?ssen hinku?nftig zur Autoverladestation am Matzleinsdorfer Platz in der Triester Straße 2. Beim Kauf des Tickets gibt es einen eigenen Anfahrplan fu?r die Verladestation (tl).

Mehr Infos auf www.wienerbezirksblatt.at/bhmeidling
ÖBB-Fahrgastinfo mit allen Fahrplanänderungen – hier!

  • Adresse: Bahnhof Meidling -, 1120 Wien

Wochenende: Verkürzter Fahrbetrieb der U6

Der Grund sind Bauarbeiten im Gleisbereich zwischen den Stationen Philadelphiabrücke und Tscherttegasse. Zwischen den Stationen Alterlaa und Philadelphiabrücke sind Ersatzbusse unterwegs.

Die Wiener Linien ersuchen die Fahrgäste, die entsprechenden
Hinweise in den Haltestellen und Lautsprecherdurchsagen zu beachten.

  • Adresse: Erdbergstraße 2, 1030 Wien