Beiträge

Quartier Belvedere: S-Bahn-Station gesperrt

Im Rahmen der Modernisierung der Station Quartier Belvedere ist die S-Bahn-Station noch bis zum 5. Oktober gesperrt, während dieser Zeit gibt es keinen Halt in der Station. Fahrgäste können auf die Straßenbahnlinien 18, D, O oder die Buslinie 69A ausweichen. ÖBB-Tickets gelten auf diesem Streckenabschnitt als Fahrscheine der Wiener Linien.

Während der Sperre fallen Änderungen im gesamten S-Bahn-Verkehr an. Betroffen ist davon vor allem der Zugverkehr zwischen den Stationen Wien Meidling und Wien Mitte, wo die Züge zu bestimmten Tageszeiten gar nicht verkehren. Infos zu Änderungen im Fahrplan sind online unter streckeninfo.oebb.at abrufbar oder beim ÖBB-Kundenservice erhältlich.

Betriebsbahnhof Erdberg – der größte Öffi-Bahnhof feiert runden Geburtstag

Vor 30 Jahren fiel der Spatenstich für den Betriebsbahnhof Erdberg, der im Zuge des Baus der U-Bahnlinie U3 errichtet worden ist. Seit 1994 befindet sich dort auch die zentrale Leitstelle des Wiener U-Bahnnetzes, von wo aus alle U-Bahn-Linien der Stadt gesteuert und überwacht werden. Zusammen mit der Park+Ride-Anlage ist die Station Erdberg der größte Bahnhof im ganzen U-Bahnnetz.

Wo U-Bahnlinien 2 und 3 wohnen

Neben den Zügen der Linie U3 beherbergt der Bahnhof auch der Wagenpark der Linie U2, die dort abgestellt, in der Waschanlage gereinigt und gewartet werden. Eine quer unter dem Prater verlaufende 2,1 km lange Gleisverbindung verbindet den Betriebsbahnhof mit der U2-Station Stadion. So können bei Bedarf, wie etwa bei Großevents im Ernst-Happel-Stadion, rasch Sonderzüge zum Transport der Stadiongäste eingeschoben werden können.

U4-Modernisierung verlangt Ersatz-Bim

"Achtung, Öffi-Fahrer", heißt es am kommenden Wochenende (4. und 5.10.): Die U4 fährt nur zwischen Hütteldorf und Schottenring. Der Bereich zwischen Schottenring und Heiligenstadt ist gesperrt. Grund ist der Einbau neuer Weichenverbindungen, die Erneuerung von Brückenhölzern, Gleisen und Starkstromkabeln.

Die Arbeiten finden in der Nacht von Freitag auf Samstag ab 00:30 Uhr statt. Gleichzeitig nimmt die Ersatz-Linie E4 den Betrieb auf. Alle fünf Minuten fahren Straßenbahnen zwischen Schottenring und Nußdorf, nachts ist die Ersatzlinie alle 15 Minuten unterwegs.

  • Web: http://
  • Adresse: Schottenring, 1010 Wien

Achtung, die Radler kommen!

Mit dem Auto zu fahren ist kommenden Sonntag, 14. September, nicht zu empfehlen. Speziell A 23 (Südosttangente), S 2 (Nordrand-Schnellstraße) und A 22 (Donauufer-Autobahn) sollten gemieden werden. Grund: Der Radmarathon mit dem klingenden Namen "Gran Fondo Giro d’Italia".

Die Sperren erfolgen immer in beiden Fahrtrichtungen. Betroffen sind:
A 23 Knoten Prater: 8 bis 10 Uhr
A 23 Hirschstetten: 9 bis 13.30 Uhr
S 2 Gewerbepark Stadlau: 9 bis 13.30 Uhr
S 2 Anschlussstelle zur B 8 Angerer Straße: 9 bis 14 Uhr
A 22 Reichsbrücke/Wagramer Straße: 8 bis 15 Uhr

Achtspuriger Fly Over kehrt zurück

Auf der A 23 (Südosttangente) kommt heuer gleich zweimal ein Fly Over zum Einsatz. Beide Male in Fahrtrichtung Süden zwischen der Anschlussstelle Landstraße und der gesperrten Ausfahrt Simmering. In der Nacht von Samstag (23.8.) auf Sonntag (24.8.) wird er erstmals zusammengebaut.

Unter der Spezialkonstruktion tauscht die ASFINAG die Fahrbahnübergänge. "Wir bauen den Fly Over heuer erstmals nach acht Jahren wieder über vier Fahrspuren auf", so Gernot Brandtner von der ASFINAG. "Die Auswahl von Fahrspuren auf dem Fly Over gibt uns die Möglichkeit, Sanierungen innerhalb kürzester Zeit und ohne Verkehrsbehinderung durchzuführen."

Eine Botschaft, die alle Autofahrer gerne hören …

U5-Farbe: Türkis führt überlegen

Den Wienern ist es offenbar wichtig, wie ihre neue U-Bahnlinie U5 aussehen soll. Denn bei der Online-Wahl bekennen viele Farbe – bisher gaben 111.656 Wiener die Stimme ab.

Und der Zwischenstand ist eindeutig: 72.019 sind für Türkis, nur 39.637 für das laute Rosa. In Prozent heißt das 64,5 : 35,5 %. Bis 28. August kann noch mitentschieden werden, wie das künftige Farbleitsystem der U5 aussehen wird. Mitvoten: http://www.wienerlinien.at/U5

Übrigens: Baustart für die erste Etappe der U5 zum Frankhplatz/Altes AKH ist 2018, zeitgleich mit der Verlängerung der U2 zum Matzleinsdorfer Platz (im Bild: Stadträtin Brauner mit WL-Chef Winter).

Hybrid-Busse nehmen Fahrt auf

Die Modernisierung der Wiener Busflotte geht weiter. In den nächsten zwei Wochen gehen sechs neue Hybrid-Busse von Volvo auf der Linie 4A in Betrieb. Die Busse sind mit Parallel-Hybrid-Antrieben ausgestattet und entsprechen der neuen EURO-6-Abgasnorm. Dadurch erwarten die Wiener Linien Kraftstoff-Einsparungen von rund 15 Prozent.

Eine Neuigkeit gibt es auch für Passagiere der Bus-Linie 48A: Ab heute sind neue Mercedes-Garnituren im Einsatz. 20 neue Busse fahren zwischen Dr.-Karl-Renner-Ring und Baumgartner Höhe.

  • Web: http://
  • Adresse: Dr.-Karl-Renner-Ring, Wien

Immer mehr Frauen lenken U-Bahnen

Die Nachricht zum heutigen Frauentag kommt von den Wiener Linien: Im U-Bahn-Bereich (Fahrerinnen, Leitstelllenbedienstete und Stationsaufseherinnen) sind 25 Prozent der Angestellten weiblich. Eine Tendenz, die sich seit einigen Jahren stetig fortsetzt.

Wobei es in den einzelnen Wiener-Linien-Bereichen Unterschiede gibt: Sind bei der U-Bahn 15 % weiblich, sind es bei den Straßenbahnen 13 % und bei den Bussen nur 3 %. Insgesamt waren vergangenes Jahr 285 Frauen im Fahrdienst tätig.

Frauen als Straßenbahn-Fahrerinnen gibt es übrigens seit 1970, 1992 trat sowohl die erste U-Bahn-Fahrerin als auch die erste Bus-Lenkerin ihren Dienst an.

  • Adresse: Wien

Sicher und bequem ins Jahr

Die Abfahrtszeiten im Detail: Die ÖBB führen zu Silvester zusätzliche Sonderzüge nach Wien Meidling, Wiener Neustadt, Flughafen Wien, Stockerau, Gänserndorf und Mistelbach sowie nach Amstetten und Tulln.

Die Abfahrtszeiten ab Wien Mitte – der nächst gelegenen Station zum Silvesterpfad in der Innenstadt nach:

Wien Meidling           00:51h, 01:05h, 01:22h, 01:42h, 01:57h, 02:12h, 02:27h
Wiener Neustadt      00:51h, 01:22h, 02:12h
Flughafen Wien        01:15h, 02:45h
Stockerau                  01:00h, 03:00h
Gänserndorf             01:16h, 02:35h
Mistelbach                02:16h

Weitere Abfahrten:
    •    ab Wien Westbahnhof um 01.50 h nach Amstetten
    •    ab Wien Franz-Josefs-Bahnhof um 01.40 h nach Tulln

Zusätzlich fährt die S45 verstärkt im 30-Minuten-Takt bis 01:30h in Wien zwischen Hütteldorf und Handelskai. Die U-Bahnen der Wiener Linien verkehren die ganze Silvesternacht.

Alle Infos und Silvesterfahrplan online und unter 05-1717
Den genauen Silvesterfahrplan mit allen Haltestellen in Wien und Niederösterreich gibt es im Internet unter wien.oebb.at bzw. niederoesterreich.oebb.at unter dem Link „Prosit 2014“. Das ÖBB Kundenservice 05-1717 steht gerne für Fahrplanauskünfte zur Verfügung.

  • Adresse: Wien

Jahrestag der U-Bahn nach Ottakring

Es war am 5. Dezember 1998, also genau vor 15 Jahren, als die U3 erstmals bis zur neuen Endstation in Ottakring fuhr. Vier Jahre hatten die Bauarbeiten an der gut zwei Kilometer langen Erweiterung von der Johnstraße über die Stationen Hütteldorfer Straße, Kendlerstraße bis zur Endstelle gedauert.

Heute ist die U3 aus Ottakring als zentraler Verkehrsknotenpunkt mit Anbindung an Schnellbahn, Bim- und Bus-Linien nicht mehr wegzudenken. Und die U3 selbst ist auf der Überholspur: Mit einer Länge von 13,4 km zwar die kürzeste aller U-Bahn-Linien, aber mit 136 Millionen Fahrgästen pro Jahr die Nummer 1.

Schnell ist die U3 überdies: In weniger als 15 Minuten kommt man von beiden Endstellen ins Stadtzentrum – soferne es keine Unterbrechnung gibt. Von Simmering nach Ottakring dauert es eine halbe Stunde.

  • Adresse: Thaliastraße, 1160 Wien

480 Wiener Uhren werden angehalten

Von Samstag auf Sonntag ist es wieder soweit: Die Uhren werden eine Stunde lang angehalten und wieder auf "Normalzeit" gestellt. Für große Konzerne wie die Bundesbahnen keine einfache Geschichte, die bis ins kleinste Detail vorbereitet gehört.

In Wien sind 480 Uhren in Schalterhallen und Bahnsteigen betroffen. Sie werden um 3 Uhr früh gleichzeitig für eine Stunde angehalten – der ganze Prozess verläuft automatisch und zentral gesteuert. Laut ÖBB sind die Systeme doppelt abgesichert: Durch das Synchronisierungssignal und durch die Programmierung der Uhr selbst.

Auch Züge sind von der Umstellung betroffen: 11 EuroNight-Züge und drei Nahverkehrszüge müssen eine Stunde im nächstgelegenen Bahnhof ausharren, um dann ihre Reise fortsetzen zu können. 

  • Adresse: Mariahilfer Straße, 1150 Wien

West-Ausfahrt nur einspurig befahrbar

Ab heute, 5. August, werden die Autofahrer im Westen Wiens auf eine harte Probe gestellt. Die Westausfahrt ist in der kommenden Woche auf zwei Teilstücken nur einspurig befahrbar. Es muss mit Staus gerechnet werden.

Die Sanierungsarbeiten auf der Hadikgasse haben bereits begonnen – bis Freitag-Nachmittag sind Verzögerungen vor den einspurigen Baustellen wahrscheinlich. Konkret wird zwischen Nisselgasse (Höhe Kennedybrücke) und Einwanggasse bzw. zwischen der Park&Ride-Anlage Hütteldorf und Wientalstraße aufgerissen.

Durch verschiedenste kleine Baustellen gibt es keine Umleitungsempfehlung. So ist etwa die Hütteldorfer Straße zwischen der Reinlgasse und Kendlerstraße gesperrt.

  • Adresse: Hadikgasse, 1140 Wien

Wiener Linien beantworten Kundenfragen

Alles was man schon immer über die Öffis in Wien wissen wollte beantworten die Wiener Linien nach dem Motto "Eure Fragen-unsere Antworten" auf ihrem Youtube Channel.

  • Adresse: Stephansplatz, Wien

Adalbert-Stifter-Straße: Sanierungsarbeiten

Die MA 28 (Straßenverwaltung und Straßenbau) führt aufgrund von Zeitschäden auf der  Adalbert-Stifter-Straße (Höhe der Dietmayrgasse) Sanierungsarbeiten im 20. Bezirk durch. Die Arbeiten erfolgen außerhalb der Früh- bzw. Abendverkehrsspitze im Zeitraum zwischen 9 Uhr und 15 Uhr bei Inanspruchnahme eines Fahrstreifens und eines Parkstreifens pro Fahrtrichtung.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.strassen.wien.at und
www.baustellen.wien.at oder auch unter Tel.: 01/955 59 (Info-Line Straße und Verkehr).

  • Adresse: Dietmayrgasse, 1200 Wien

Neues Verkehrsnetz für Donaustadt

Um der Donausta?dter Bevo?lkerung die Mo?glichkeit zu bieten, sich bereits im Vorfeld u?ber alle Änderungen und deren Vorteile informieren zu ko?nnen, findet von 3. bis 5. April (16–19 Uhr) die Pra?sentation des neuen Oberfla?chennetzes in der VHS Donaustadt (Schro?dingerplatz 1) statt. Denn einiges a?ndert sich im Bereich der Öffis: So wird Anfang Oktober die U2 um 4,2 Kilometer verla?ngert. Drei neue Stationen (Hausfeldstraße, Aspern, Seestadt) werden ero?ffnet, die Fahrzeit fu?r den neuen Abschnitt betra?gt rund fu?nf Minuten. „Von der U2-Verla?ngerung von der Aspernstraße in das Zentrum der ku?nftigen Seestadt profitieren nicht nur die Bewohner des Stadtentwicklungsgebiets, sondern auch die Anrainer des Quadenviertels, am Hagedornweg und Am Heidjo?chl“, sagt Bezirksvorsteher Norbert Scheed.Ebenfalls im Oktober wird die Straßenbahnlinie 26 vom Kagraner Platz u?ber den Gewerbepark Stadlau zur U2- Station Hausfeldstraße verla?ngert. Damit wird eine zusa?tzliche, schnelle Querverbindung durch den 22. Bezirk geschaffen. Auch das Busnetz wird im Herbst an die Vera?nderungen bei U-Bahn und Bim angepasst und bietet den Öffi-Benutzern dann neue Streckenfu?hrungen mit neuen Intervallen.

  • Adresse: Schrödinger Platz 1, 1220 Wien