Bus-Terminal Leopoldstadt: Bezirk nimmt Proteste ernst

PATBAG

Der neue Bus-Terminal beim Stadion Center kommt, er ist auch notwendig! Trotzdem gibt es verständ­liche Proteste der Anrainer, die sich vor allem vor Lärmbelästigung fürchten. „Wir sehen keine Ansätze für ausreichenden Schutz“, meint Silvia Moosmaier, die die Hausgemeinschaft Marathonweg 22 vertritt. „Vor allem die ,Kiss and ride‘-Zone soll vor unserer Eingangstür gebaut werden. Das ist unzumut­bar.“ Aber genau für diesen Bereich, in dem Autos an­halten und sich die Fahrgäste verabschieden, gibt es schon deutliche Verbesserungen.

Anzeige

Erster Erfolg

„Wir nehmen die Proteste natürlich ernst“, meint ­Bezirksvorsteher Alex Nikolai. „Ich bin mit den Bürger­bewegungen auch laufend in Kontakt.“ Der erste Erfolg: Die „Kiss and ride“-Zone wird durch eine architek­tonische Korrektur leiser und für die Anrainer (fast)
unsichtbar.