Jugendparlament für neues WLAN und Volleyball-Netz

BV Wilfried Zankl war von den Anträgen beeindruckt. ©Schinagl

Das Jugendparlament Meidlings hat diese Woche getagt. Über 50.000 Euro des Bezirksbudgets konnten die Kinder verfügen. Natur, Sport und Technik standen im Fokus ihrer Anträge.

Das Jugendparlament Meidlings hat diese Woche getagt. Nachdem die Schülern in den vergangenen Monaten viel miteinander, dem Bezirk und den Dienststellen der Stadt diskutiert hatten, standen nun 11 Anträge der Klassen zur Wahl. Über 50.000 Euro des Bezirksbudgets verfügen die Kinder. Am Ende war das Ergebnis klar.

Jugend am Wort

Das Jugendparlament stimmte für eine Calisthenics-Anlage im Christine-Busta-Park und im Steinbauer-Park, WLAN und ein Volleyball-Netz für den Bil-Spira-Park, sowie Obstbäume für den Großpark Am Schöpfwerk.

„Das Jugendparlament ist eine wichtige Institution in Meidling, insbesondere jetzt in seiner neuen Form! Die Kinder sind hier aktiver Teil unserer Demokratie und entscheiden selbst über ihre Umgebung. Auch für unsere Demokratie ist das enorm wertvoll: schließlich erziehen wir hier die künftigen Wähler.“, so Bezirksvorsteher Wilfried Zankl nach der Sitzung.