Die Tschickstummel verdrecken ja alles!

Die neue Thaliastraße zwischen Gürtel und Feßtgasse ist wunderschön. Aber: Viele Grünflächen sind komplett verschandelt. Der Lokalaugenschein Ende März bestätigt es: Viel zu viele Plätze und Baumflächen sind verdreckt. Seltener durch Papierln, Dosen oder Müll, sondern hauptsächlich durch Zigarettenstummeln. Mit achtlos ­weggeworfenen Filterresten.

Anzeige

68 Aschenbecher-Rohre

Das muss nicht sein, da es 68 Aschenbecher-Rohre im Bereich der neuen Thaliastraße gibt, die direkt bei den Mistkübeln angebracht sind. Zudem gibt es eigene Plastikrohre, in die man problemlos die Stummeln reinstecken kann – wie sie Bezirksvorsteher Franz
Prokop Bild herzeigt. Er appelliert auch sehr an die Ottakringer: „Gehen wir doch mit unserem Bezirk und der neuen, schönen Thaliastraße sorgsamer um. Man muss die Tschick nicht in die Wiesen und Grünbereiche schmeißen. Dafür gibt es die Tschickrohre. Bitte helfen Sie mit!“

Ein giftiger Dreck

Zumal noch ein anderes Problem aufgetaucht ist: Die Fugen des Thaliastraßen-Bodens werden jetzt erneuert. Und die Stummel erschweren die Arbeit, zudem kann der giftige Filter-Dreck ins Grundwasser einsickern. Lauter Argumente, den Worten Prokops zu ­folgen.Hans Steiner