Viel war seit März vom Babyelefanten-Abstand die Rede. Die Tier­garten-Fans können jetzt Wochen schauen, wie es in Wirklichkeit mit dem „Abstandhalter“ aussieht. ­Kibali ist 1,40 Meter groß, 230 Kilo schwer und wird am 13. Juli ein Jahr alt. „Ihr Rüssel ist derzeit 50 Zentimeter lang. Also könnte man auch sagen, man soll derzeit so viel ­Abstand halten wie zwei ­Kibali-Rüssel“, schmunzelt Tiergarten-­Direktor Stephan Hering-Hagenbeck. Die ­Patenschaft für das ­viel ­zitierte Elefanten-Mädchen hat übrigens Wirt­schafts­minis­terin Margarete Schramböck übernommen.

Die jüngsten Babys
Starpotenzial haben außerdem noch die zwei Rentier-Jungen Snorre und Sippo, die aufgeregt durchs Gehege hüpfen. Anfang Mai geboren, gewöhnen sie sich langsam an die vielen Besucher.
Viele Tiere in den Außenanlagen sind derzeit wieder zu sehen, auch der Zoo-Shop und Gastronomie-Bereiche sind für die ­Besucher geöffnet. Alle Jahres­­karten werden automatisch um 65 Tage ­ver­längert.