Leopoldstadt: 100. „Geburtstag“ der Familie Kolarik – Saison mit Höhen und Tiefen

schiffl

Das Schweizerhaus sperrte am 31. Oktober seine Pforten – diesmal mit der musikalischen Begleitung von „Motovidlo“ und „Die Wuppa“. Sowie mit Karl Kolariks Resümee, der mit seiner Familie die 100. Saison feiern konnte. Aber war ihm aufgrund der Corona-Krise zum Feiern ­zumute? „Es war eine ganz ­besondere Saison mit Höhen und Tiefen. Wir mussten ja die Jubiläumsfeierlichkeiten verschieben.“ Trotzdem stellte er fest: „Die Freude hat überwogen! Und zwar dank unserer vielen Stammgäste.“ Die freuen sich schon auf den 15. März, den Tag der Wieder­eröffnung!Robert Sommer

Anzeige