Mariahilf: Comedians bei Charity im Stadtsaal

Studio Mischa Nawrata

Lachen im Stadtsaal (6., Mariahilfer Straße 81) für den guten Zweck: Am 14. Februar (19.30 Uhr) bringt das Integrationshaus wieder Kabarett und Comedy vom Feinsten auf die Mariahilfer Bühne.

Aida Loos, Toxische Pommes, Berni Wagner und Fritz Jergitsch von der “ Tagespresse“ werden den Abend des Aschermittwochs zu einem „Potpourri an Humorvollem und Nachdenklichem“ verwandeln –  mit dem Ziel, Projekte für geflüchtete Menschen im Integrationshaus zu unterstützen. Karten dafür gibt es im Stadtsaal, der gesamte Erlös der Veranstaltung geht an das Integrationshaus.

Traditionsreiche Veranstaltungsreihe für Geflüchtete

„Lachen hilft!“ ist eine Veranstaltungsreihe, die zwei wichtige Anliegen verbindet: Lachen und helfen. „Wenn geflüchtete Menschen wieder lachen können, wissen wir, dass sie auf einem guten Weg sind – und dabei helfen wir mit aller Kraft“, so Martin Wurzenrainer, Chef des Integrationshauses. „Denn Flucht endet nicht bei der Ankunft in Österreich – hier beginnt der Neuanfang. Und hier setzt die Hilfe des Integrationshauses an: Unterkunft, Betreuung, Beratung und Bildung.“

Aida Loos, Berni Wagner, Toxische Pommes und Fritz Jergitsch

Die Künstler nehmen das Publikum mit auf eine Reise: Aida Loos bietet einen Blick „durch die zuckerlrosane Brille“. Berni Wagner stürzt sich auf Depression, Sexualität, Religion, Natur und Geschichte. Toxische Pommes demaskiert „Rassismus, Sexismus und Klassismus“, und Fritz Jergitsch erzählt aus dem Redaktionsalltag der „Tagespresse“ und liest aktuelle Artikel. Moderiert wird der Abend von Beatrix Neundlinger. Karten: www.stadtsaal.com