Parlament 2.0: Fit für Debatte nach Renovierung

(C) Parlamentsdirektion/Hurnaus: Der Blick von der Besuchergalerie auf den Nationalratssaal.
(C) Parlamentsdirektion/Hurnaus: Der Blick von der Besuchergalerie auf den Nationalratssaal.

Hier sitzt das Herz der österreichischen Demokratie, hier werden Gesetze gemacht und Entscheidungen diskutiert – das Parlamentsgebäude am Ring. Das imposante Gebäude, das sich majestätisch im Dienst der Demokratie über die Stadt Wien erhebt, wurde in den letzten fünf Jahren durch umfangreiche Renovierungsarbeiten zu neuem Leben erweckt.

Kuppel & Kelsen

(C) Parlamentsdirektion/Wieser: Die neue Glaskuppel lässt erstmals Tageslicht in den Nationalratssaal.

55.000m2, 740 Fenster, 600 historische Türen und 500 historische Luster wurden in den letzten Jahren aufwendig saniert. Über 100 österreichische Baufirmen wirkten an der Sanierung mit, bis zu 550 Arbeiter waren zu Spitzenzeiten zeitgleich im Einsatz.

Ein besonderer Blickfang ist die beeindruckende Glaskuppel über dem Nationalratssaal. Mit einem Durchmesser von 28 Metern und einer Fläche von 550 m² fällt erstmals Tageslicht in den Saal, das ihn mit neuem Glanz erstrahlen lässt.

Auch gastronomisch bietet das „neue“ Parlament mehr als je zuvor: So entstand das 800 m² große Restaurant Kelsen, benannt nach Hans Kelsen, dem Schöpfer der österreichischen Verfassung.

Festakt

(C) Parlamentsdirektion/Hurnaus: Die feierliche Eröffnung des frisch renovierten Haus findet im Bundesversammlungssaal statt.

Die offizielle Eröffnung findet heute mit einem Festakt um 15:00 Uhr im Bundesversammlungssaal statt. Den Festakt eröffnet Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, gefolgt von Reden des Bundesratspräsident Günter Kovacs, der Zweiten Nationalratspräsidentin Doris Bures und dem Dritten Nationalratspräsidenten Norbert Hofer. Abschließend hält der ehemalige Präsident des Deutschen Bundestages, Wolfgang Schäuble, die Festrede. Im Anschluss daran wird es ein moderiertes Gespräch mit den Klubobleuten der Parlamentsfraktionen August Wöginger (ÖVP), Pamela Rendi-Wagner (SPÖ), Herbert Kickl (FPÖ), Sigrid Maurer (Grüne) und Beate Meinl-Reisinger (NEOS) geben.

Tage der offenen Tür

Nach dem Festakt öffnet das Parlamentsgebäude an zwei Tagen der offenen Tür seine Pforten: Am Samstag, den 14. und Sonntag, den 15. Jänner 2023 können Bürgerinnen und Bürger das Gebäude erkunden und mehr über Parlament erfahren. Neben dem neu geschaffenen Besucherzentrum „Demokratikum – Erlebnis Parlament“ bieten die Parlamentsführungen, die Demokratiewerkstatt und die Parlamentsbibliothek interessante Einblicke in den Alltag des österreichischen Parlamentes.

Erste Sitzungen

Mit der ersten Ausschusssitzung des Nationalrats am 17. Jänner beginnt die parlamentarische Arbeit im neu sanierten Parlamentsgebäude. Am 31. Jänner findet die erste Nationalratssitzung statt und am 16. Februar tagt der Bundesrat in seinem neuen Saal. Am 26. Jänner wird Alexander Van der Bellen für seine zweite Amtszeit als Bundespräsident im historischen Bundesversammlungssaal angelobt.