Hernals/Währing: Jörgerstraße wird sicherer

BV 18 / Baubinder

Ein Unfallschwerpunkt in der Jörgerstraße soll demnächst entschärft werden. Im Bereich vom Gürtel kurz vor der Martinstraße wird der Kfz-Verkehr nur noch einspurig abgewickelt und die Rechtsabbieger werden nicht mehr vor der Ampelkreuzung vom verschwenkten Radweg gekreuzt.
Hier ist es immer wieder zu gefährlichen Situationen gekommen.

Anzeige

Unfallgefahr

Mit einem Provisorium (baustellen­bedingten Betonleitwänden) soll die Maßnahme erprobt werden, bevor die MA 28 sie endgültig umsetzt. Lob und Kritik nimmt man in den Bezirksvorstehungen gerne entgegen. Währinger Bezirkschefin Silvia Nossek und BV-Stv. Peter Jagsch aus Hernals sind überzeugt, dass die Situation nun deutlich verbessert werden konnte. Gerhard Krause