Raimund Theater: Wiedereröffnung im September

(C) Eva Kelety

Das Raimund Theater erstrahlt in neuem Glanz! Seit Juli 2019 liefen die Renovierungsarbeiten am historischen Theater im sechsten Bezirk. Die Arbeiten sind nun abgeschlossen. Die Bühne feiert im September 2021 mit einer großen Gala die Wiedereröffnung. Ab November 2021 ist der Welthit „Miss Saigon“ zu sehen.

Das Raimund Theater ist eine Spielstätte der Vereinigten Bühnen. Damit gehört das Theater zur Wien Holding. Der zusändige Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke zeigt sich über die Sanierung erfreut: „Kunst und Kultur sind untrennbar mit Wien verbunden. Es ist großartig, dieses historische Juwel nach der Sanierung in neuem Glanz erstrahlen zu sehen“.

Die Theater der Vereinigten Bühnen Wien sind auch ein wichtiger Wirtschafts- und Tourismusfaktor der Stadt. Die jährliche Wertschöpfung beträgt hier rund 120 Millionen Euro.

Eröffnungs-Gala im September

Ab September 2021 ist das Raimund Theater wieder für Musicalfans geöffnet. Mit einer großen Gala der VBW-Stars feiert das Haus in die neue Spielzeit. Ab November startet der Welterfolg „Miss Saigon“ mit Voraufführungen im Haus. Die Premiere findet schließlich am 3. Dezember statt.

Der Kartenvorverkauf für die Musical-Gala beginnt voraussichtlich Ende Juni, Tickets für „Miss Saigon“ sind bereits erhältlich.

Von Kopf bis Fuß erneuert

Die beliebte Spielstätte für Musicals wurde grundlegend saniert. Bei den Arbeiten zur Fassaden- und Dachsanierung entdeckte man den ursprünglichen Schriftzug des Theaters wieder. Das Haus, gegründet 1893 von einem Verein von 500 Bürgern aus Mariahilf, ist national und international für hochwertige Produktionen bekannt.

Bei den Sanierungsarbeiten wurde auch die Bestuhlung komplett erneuert. Dadurch sind künftig dynamische Raumgestaltungen möglich. Im Untergeschoß des Raimund Theaters wurde eine zentrale Besuchergarderobe eingebaut.

Das Theater erhielt mit der Strohmayergasse einen weiteren Zugang für Besucher. Die Gasse wurde im Rahmen des Umbaus verkehrsberuhigt und erhielt zusätzlich vier neue Bäume.

„Mit dem Abschluss der Grundsanierung und der Modernisierung des Raimund Theaters haben wir das Haus fit für die Zukunft gemacht. Wir haben die bauliche Substanz von der Fassade bis zum Dach verbessert, den Publikumsbereich renoviert, die haustechnischen Anlagen auf den neuesten Stand der Technik gebracht und den Vorplatz mit Unterstützung des Bezirks neugestaltet. Dabei sind wir voll im Budget von 12,76 Millionen Euro geblieben“, so Wien Holding-Geschäftsführer Dr. Kurt Gollowitzer über die Renovierung.