Rapid Wien: Demir bis 2024 unter Vertrag

(C) SK Rapid Wien: Der Jungstar Demir (mitte) mit Zoran Barisic (r.) und Trainer Feldhofer (.).

Der „verlorene Sohn“ ist wieder in Hütteldorf:  Yusuf Demir kehrte nach 102 Champions-League-Minuten bei Barcelona und 190 in der Liga zu Rapid zurück – in der Meisterschaft waren das neun Spiele, bei zehn hätten die Katalanen den ausgeliehenen Wiener kaufen müssen. Aber das konnte und wollte der mit fast zwei Milliarden verschuldete Klub auch wegen des Financal Fairplays in ­Spanien nicht.

Anzeige

Der Coup

Für Rapid ist das ein Glücksfall: Der 18-jährige Jungstar kehrte nicht nur zurück, sondern unterschrieb sogar bis 2024. Ein Coup von Sportdirektor Zoran Barisic, der aber auch einen Verlust hinnehmen musste: Max Ullmann wurde an Michael Konsels Exklub ­Venezia verkauft.