Tipp #29: Eigenes Essen für Arbeit, Ausflüge & Co. mitnehmen

Mittagessen im Lokal neben dem Büro, Speis & Trank bei einem Ausflug am Wochenende. Das alles kostet Geld und zwar nicht zu knapp. Wer sein Essen aber selbst mitbringt, kann hier erheblich sparen. Doch wie gelingt das? Wir haben einige Tipps und Tricks für den Alltag:

Essen vom Vortag

Die klassische Lunchbox ist natürlich die beste Möglichkeit, um sein Mittagessen mitzunehmen. So spart man sich nicht nur das Geld, sondern auch die Suche nach einem geeigneten Lokal. Natürlich klappt das nicht immer und manchmal ist man einfach zu faul, sich am Vorabend schon Gedanken um das Mittagessen zu machen. In diesem Fall hilft es, wenn man beim Kochen gleich etwas mehr macht und dann den Rest vom Abendessen einfach mitnimmt.

Portionieren

Wer regelmäßig sein Essen selbst mitbringt, sollte sich überlegen, ob es Sinn macht, gleich große Tupperdosen anzuschaffen. Zum einen spart man sich das tägliche Abwiegen und Portionieren, zum anderen hat man immer die richtige Menge dabei. Investitionen in hochwertiges Geschirr lohnen sich in jedem Fall, da diese meist lange halten und gut aussehen.

Tipps für unterwegs

Wer viel unterwegs ist, sollte eher auf eine Lunchbox mit Thermosbehälter setzen. So kann man sich auch mal ein warmes Mittagessen gönnen und muss nicht immer auf Kaltes oder Toast zurückgreifen. Wenn man frisches Obst und Gemüse dabei hat, sollte man dieses am besten in einer Dose oder einem Frischhaltedosen mit Deckel transportieren.

Für diejenigen, die ihr Essen nicht selbst mitbringen wollen oder können, gibt es natürlich auch die Möglichkeit, dieses vor Ort zu bestellen. Dafür gibt es inzwischen viele gute Anbieter, die eine Auswahl an frischen und gesunden Gerichten anbieten. Auch hier sollte man jedoch auf die Preise achten und sich nicht immer für das teuerste Essen entscheiden. In der Regel ist das Essen, welches man selbst mitbringt, sowohl günstiger als auch gesünder.