Tipp #5: Wege mit den Öffis zurücklegen

Mit den Öffis zu fahren hat viele Vorteile. Zum einen ist es umweltschonender, zum anderen kann man die Zeit sinnvoll nutzen, zum Beispiel indem man ein Buch liest oder etwas arbeitet. Außerdem ist man nicht auf das eigene Auto angewiesen und muss sich keine Sorgen um einen Parkplatz machen.

In Wien bietet die Jahreskarte für alle Öffis (U-Bahn, Bus und Bim) einen erheblichen Preisvorteil. Für 365 Euro kann man das ganze Jahr unbegrenzt fahren. Das ist ein Euro pro Tag. Für ein Auto sind die Kosten erheblich höher: Der Durchschnittspreis für einen Parkplatz in Wien liegt bei rund 140 Euro im Monat. Hinzu kommen die Kosten für Sprit, Wartung, Versicherung und Co.

Für Kinder und Jugendliche gibt es das Top-Jugendticket, hier ist man um 79 Euro im Jahr im Wiener Öffi-Netz unterwegs.

Auch für ganz Österreich gibt es mittlerweile eine günstige Öffi-Alternative. Das Klimaticket ermöglicht unbegrenzte Fahrten mit allen Zügen und Bussen des ÖBB-Personenverkehrs. Das Ticket kostet regulär 1095 Euro im Jahr, ermäßigt 821 Euro.

Weitere Infos:

wienerlinien.at

klimaticket.at