Spartipp #51: Mit den Öffis statt mit dem Auto fahren

(c) Christian Jobst

Die Jahreskarte für den öffentlichen Verkehr in Wien kostet 365 Euro. Das ist ein Euro pro Tag. Mit dem dichten Netz und den hohen Intervallen hat Wien so ziemlich das beste Öffi-Netze der Welt.

Wenn man sein Auto mit dem öffentlichen Verkehr in Wien vergleicht, kann man einige Vorteile feststellen. Zum einen ist es wesentlich günstiger, mit den Öffis zu fahren. Selbst wenn man keine Jahreskarte hat: eine Einzelfahrkarte für die U-Bahn oder Straßenbahn kostet nur 2,40 Euro pro Tag und ist somit deutlich billiger als das Benzin für das Auto. Außerdem erspart man sich mit den Öffis die Parkplatzsuche in der Innenstadt, die oft auch noch sehr teuer ist.

Des Weiteren ist es auch wesentlich umweltfreundlicher, mit den Öffis zu fahren. Durch das Autofahren entstehen nämlich sehr viele Schadstoffe, die nicht nur für die Umwelt schädlich sind, sondern auch für die Gesundheit der Menschen. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kann man also nicht nur Geld sparen, sondern auch etwas für die Umwelt tun.

Anzeige