WAT Simmering ist überlegener Herbstmeister 

Katharina Hochmeir, Foto: BadmintonPhoto/WAT Simmering

Der Wiener Traditionsverein wurde überlegen Herbstmeister in der 2. Bundesliga! Mit dem souveränen 7:1-Erfolg über Askö Kelag Kärnten am letzten Spieltag der Hinrunde konnte der WAT Simmering den Vorsprung in der Tabelle auf fünf Punkte ausbauen.

In Klagenfurt punkteten Philipp Drexler/Andreas Schneider und Markus Schaller/Marc Ryan Legitimas in den beiden Herrendoppeln, das Damendoppel Katharina Hochmeir/Verena Straus sowie die Einzel von Philipp Drexler, Markus Schaller, Marc Ryan Legitimas und Katharina Hochmeir. Hochmeir, amtierende Staatsmeisterin im Damendoppel, gab nach vielen Jahren ihr Comeback im Dameneinzel. Hier siegte sie souverän gegen Miranda Zhang.

Ausfälle von Cheng, Vattanirappel und Galova

Im Vorfeld der Begegnung in Kärnten fielen gleich drei Stammspieler aus. Vilson Vattanirappel, Pascal Cheng und auch Natalia Galova konnten gegen den Tabellenletzten nicht antreten. “Toll, dass Markus Schaller und Marc-Ryan Legitimas souverän punkten konnten. So konnten wir die kurzfristigen Ausfälle sehr gut kompensieren“, erklärte Chef-Trainer Manuel Rösler. WAT Simmering blieb in der Hinrunde in fünf Begegnungen ohne Niederlage und ist auf Playoff-Kurs. Die Rückrunde beginnt am 6. Jänner (14 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Askö Kelag Kärnten.

 

Anzeige