100 Jahr’ und das Leben ist wunderbar

bv ottakring

Als Maria Wiehart ­geboren wurde, waren weder Ottakring noch Wien oder ganz Europa sonderlich lebenswert. Denn 1921 litt Europa noch an den Folgen des ersten Weltkriegs und Armut regierte den Alltag vieler Menschen. ­Wiewohl gleichzeitig das „rote Wien“ immer bedeutsamer wurde und der stabile Schilling viel Hoffnung auf ein ­besseres Leben machte.

Anzeige

Im Kreis der Familie

Es war also eine harte, aber keineswegs nur trostlose Zeit. Jahre, an die sich Maria Wiehart ebenso noch erinnern kann wie an die Jahrzehnte danach. Die rüstige Ottakringerin genießt es, zum 100. Geburtstag, mit ihren Kindern, Enkerln und Urenkerln unter einem Dach zu wohnen: „Im Kreis meiner Familie ist es doch am schönsten!“

Von der Vitalität der Hundertjährigen konnten sich auch Bezirksvorsteher Franz ­Prokop und Bezirksrätin Ruth Petz bei ihrer Gratulationstour ­überzeugen.