35 Kätzchen hoffen auf ein Weihnachtswunder

35 Katzen-Findlinge, die im Oktober verwahrlost und krank im 3. Bezirk gefunden wurden, hoffen nun auf neue und liebe Herrln und Frauerln.

Anzeige

Intensivmedizinische Betreuung

Katzenliebhabern blutete das Herz: 38 (!) verwaiste, teils schwer erkrankte Kätzchen aller Altersstufen wurden ­Anfang Oktober in einer ­verwahrlosten Wohnung im 3. Bezirk gefunden und von der Tierrettung ins TierQuarTier Wien gebracht. Eine Katze war bereits tot, zwei weitere Tiere überlebten trotz aufopfernder Pflege im TierQuarTier nicht. Ein junges Kätzchen wird noch intensivmedizinisch ­betreut, auch sein Leben hing trotz Bluttransfusionen bis zuletzt am seidenen Faden.

Neues Zuhause

Die übrigen Landstraßer Katzen-Findlinge, darunter Nesthäkchen Benny, der bei seiner Einlieferung gerade einmal 240 Gramm auf die Waage brachte (o.), hoffen nun, noch vor Weihnachten ein neues Zuhause zu finden.

Weg der Besserung

Zumindest gesundheitlich geht’s für die „Findeltiere“ bergauf. „Die größeren Tiere sind allesamt auf dem Weg der Besserung. Die meisten leiden zwar noch unter Durchfall, aber sie werden zum Glück immer kräftiger!“, so Evelyn Horak vom TierQuarTier zum WIENER BEZIRKSBLATT.