Paul Sevelda: „Ein Leben für das Leben“

(C) zVg

Er ist Brustkrebsspe­zialist, Gynäko-Onkologe, Präsident der Österreichischen Krebshilfe und Arzt mit Leib und Seele. Zudem leitete Prim. Univ.-Prof. Dr. Paul Sevelda, 66, die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe am Klinikum Hietzing. Nun hat die erfahrene Gesellschafts-Journalistin Andrea Buday seine Erkenntnisse aufgezeichnet, woraus das Buch „Ein Leben für das Leben“ entstand.

Anzeige

Respekt

Sevelda will mit diesem Buch nicht belehren, sondern für ein besseres Verständnis zwischen Arzt und Patient sorgen. Der Wiener hat seinem Team seine Werte vorgelebt – wie einen respektvollen Umgang miteinander, Fehleinschätzungen nicht zu vertuschen, sondern Einsicht zu zeigen und offen darüber zu reden, Verantwortung zu übernehmen, sich Zeit zu nehmen für die Patienten.