COVID-19 Impfung Wien: 35.000 neue Impftermine

COVID-19 Impfung in Wien. Ab sofort sind in Wien weitere 35.000 neue Impftermine für die Wiener Bevölkerung geöffnet. Diese zusätzlichen Termine sind für alle Risikopatienten offen.

Anzeige

Die Stadt Wien hat heute weitere 35.000 Termine für eine Covid-19-Impfung freigeschaltet. Diese zusätzlichen freien Slots sind für Hoch-Risikogruppe, Risikopatienten jedes Alters vorgesehen (ab 16 Jahre) und Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen offen.

Bei allen drei Gruppen kommen die Impfstoffe BioNTech/Pfizer und Moderna zum Einsatz. Die betroffenen Personen werden zusätzlich per SMS und Mail verständigt, sofern sie sich vorgemerkt haben.

Die Kontaktaufnahme erfolgt schrittweise und nach dem Alter absteigend. Für Hochrisko-Patienten sind 3.000 Termine reserviert und für Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen rund 2.000 Termine.

Die Impfungen werden in den Impfzentren der Stadt Wien. Zum Termin sind neben Ausweis E-Card und Impfass auch die Arztbestätigung einer Risikodiagnose mitzubringen sowie der ausgefüllte Impffragebogen.

Vormerkung in Wien

Wer sich noch nicht zum Impfen in Wien vorgemerkt hat, kann sich beim Impfservice Wien online oder telefonisch unter 1450 vormerken lassen. Um eine längere Wartezeit zu vermeiden, empfehlen wir eine online Vormerkung. Im FAQ des Impfservice sind die häufigsten Fragen zur COVID-Schutzimpfung abgeklärt.

Die Corona-Schutzimpfung ist für alle Wienerinnen und Wiener freiwillig und kostenlos. In Wien ließen sich bisher über 775.000 Personen für das Vakzin vormerken (Stand 27. April, 10:00 Uhr).