Der Reinlpark wird zum grünen Wohnzimmer

(C) Steiner: Bezirkschefin Michaela Schüchner und Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky testen, ob der Bagger auch richtig funktioniert.
(C) Steiner: Bezirkschefin Michaela Schüchner und Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky testen, ob der Bagger auch richtig funktioniert.

Der Reinlpark ist mit seinen 3.150 m2 Fläche der am meisten benützte Park im Bezirk. Und nach dem Umbau ist er noch größer, wird er doch bis zur Berufsschule inklusive der Goldschlagstraße verlängert. „Ich freue mich, dass wir fast alle Wünsche der Bürgermitbestimmung umsetzen können. Für viele Anrainer, die Wohnungen ohne Balkone haben, ganz wichtig“, so Vorsteherin Michaela Schüchner.

Anzeige

Komplett neu

So wird der Eingang des Kinderfreibads ins Parkgelände verlegt, es werden neue Bäume gepflanzt sowie Trinkbrunnen und kühlende Wasserspiele errichtet. Für Umweltstadtrat Jürgen Czernohorszky eine klare Linie: „Wir verbessern damit die Lebensqualität, wollen wienweit 400.000 m2 Park- anlagen erneuern und klima- fitter machen. Der Reinlpark ist ein gutes Beispiel dafür.“ Umgebaut wird auch der Kleinkinderspielplatz.