Kind gerettet: Junglehrerin als Ottakringer Heldin

Die Bezirksvorsteherinnen Stefanie Lamp (r.) und Eva Weißmann (l.) danken Ivana Adzaga (Bild: BV Ottakring).

Einen Glücksengel in Form ihrer Lehrerin hatten Ottakringer Volksschüler vor den großen Sommerferien.

Anzeige

Glück im Unglück hatte ein Volksschulkind der Odoakergasse 48 beim Schwimm-Unterricht im Hallenbad. Die Stimmung war ausgelassen, fröhlich, kurz vor der Ferien – und der Schwimm-Unterricht machte den Mädchen und Buben auch Spaß. Doch dann das Unerwartete: Ein Kind wollte nach dem Schwimmen schnell eine Jause zu sich nehmen. Plötzlich: Schnappatmung, das Kind rang nach Luft. Panik.

Erste-Hilfe-Kurs hat geholfen

Ein Zufall, dass Lehrerin Ivana Adzaga erst am Vortag auf eigenen Wunsch einen Erste-Hilfe-Kurs belegt hatte. So zögerte sie in der dramatischen Situation keine Sekunde und rettete das Schulkind vor dem Ersticken. Erleichterung bei allen Schulfreunden, das Kind beruhigte sich schließlich wieder und trug keinerlei Verletzungen davon.

Ein Dank des Bezirks

Die Rettungsaktion war Grund genug für die Bezirksspitze, Ivana Adzaga persönlich zu danken. “Ein wirklich vorbildhaftes Verhalten und ein Beispiel, wie es gehen sollte”, dankte Bezirkschefin Stefanie Lamp der Lehrerin persönlich in der Vorstehung. “Man sieht, dass das Lehrpersonal an unseren Schulen wirklich Großartiges leistet. In der Schule ebenso wie im Freizeitunterricht.”

Hans Steiner
Chefredakteur