Falsche Haltung im Home-Office und die Folgen

istock by getty images

Das seit Corona ­bestens bekannte „Home-Office“ führt oftmals zu ungünstigen Auswirkungen auf den Bewegungsapparat, warnt Dr. Thomas Rustler, Oberarzt am Wirbelsäulenzentrum Wien-Speising.

Anzeige

Augenhöhe

Ein Beispiel, das viele Heimarbeiter kennen: Der Bildschirm befindet sich nicht auf Augenhöhe, sondern darunter. Man sieht somit auf das Gerät hinab. Dadurch wird die Brustwirbelsäule ­gekrümmt, die Halswirbelsäule überstreckt, was zu Muskelverspannungen und Kopfschmerzen führen kann.

Bestehen Abnützungser­scheinungen an den kleinen Wirbel­gelenken, „kann diese Arthro­se schmerzhaft aktiviert werden“, sagt Experte Rustler. Auch bisher „stumme“ Bandscheibenschäden könnten Schmerzen verursachen.