Gemeindebau Thimiggasse wird thermisch saniert

(C) Krause: Die Wärmedämmung soll 77 Prozent Einsparungen für die Mieter bringen.
(C) Krause: Die Wärmedämmung soll 77 Prozent Einsparungen für die Mieter bringen.

Im Jahr 1951 wurde unter Bürgermeister Franz Jonas der „Soziale Wohnbau“ ­reformiert und die standardmäßige Ausstattung der Wohnungen stark verbessert. Die Mindestgröße wurde von 42 auf 55 Quadratmeter ange­hoben. So entstand etwa auch die Anlage in der Thimiggasse 63–69 (Währing), die nach dem Soziologen Ernst Karl Winter benannt wurde, der in der Ersten Republik für eine Aussöhnung zwischen Christlichsozialen und Sozialdemokraten eingetreten war.

Anzeige

Einsparung

50 Jahre später gilt es, andere Dinge zu verbessern. Deshalb wird in der Anlage jetzt eine thermischen Sanierung durchgeführt. Neue Fenster und eine dicke Wärmedämmung werden den Heiz­wärmebedarf um 77 % – ­von 176,30 kWh/m² auf 41,30 kWh/m² – reduzieren.