Gersthofer Platzl: das Für und Wider des Umbaus

Zufriedene Gesichter bei den Gersthofern, zufriedene Gesichter bei den Politikern, die konnte man beim Eröffnungsfest des Gersthofer Platzls durchaus erkennen. Die erweiterten Flächen für Fußgänger, die zusätzlichen Sitzgelegenheiten vor den ­Imbissständen und die Blasmusik sorgten dafür. Da konnten auch die noch fehlenden fünf Bäume nichts ­ändern. Denn letztlich hatten ja auch alle Verbesserungen für das Platzl gefordert.

Anzeige

Stau & fehlende Ampel

Kritik gab es freilich auch: am Stau in der Gersthofer Straße, der zur Verkehrsspitze bis zum Lidlberg zurückreicht, und an der entfernten Ampel in der Gentzgasse an der Einmündung zur Gersthofer Straße. Waltraud K. kritisiert: „Damit die Fußgänger wie blinde Hühner, ohne zu schauen, über die Straße laufen können.“ Das Blumenbeet in der Thimiggasse, das einem Radweg geopfert wurde, verärgert ebenso.