Kino-Klassiker in der Brigittenau

istock by getty images

Im Kinosaal des Wiener Filmarchivs der Arbeiter­bewegung (20., Wallensteinstraße 68–72/1) ­stehen am 21. April zwei Filme auf dem ­Programm: um 15 Uhr der Dokumentarfilm „Marlene“ (1984), in dem Maximilian Schell als Regisseur Marlene Dietrich porträtiert.

Anzeige

Gregory Peck

Um 18 Uhr folgt die ameri­kanische Literaturverfilmung „Wer die Nachtigall stört“ (Regie: Robert Mulligan) aus dem Jahr 1962. Die Hauptrolle spielt Gregory Peck, ­der hierfür einen Oscar erhielt. Der Film handelt vom Rassenhass in den Südstaaten der USA. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel.: 01/374 53 12 oder wifar@aon.at.

Um 19 Uhr spielt im Festsaal des Amtshauses (20., Brigitta­platz 10) die Wiener Damenkapelle Johann Strauß. Anmeldung erforderlich unter Tel.: 0664/­194 42 08 oder maly.­christine@aon.at