Kulturgarage: Der neue Hotspot in der Seestadt

(C) Franz Svoboda: Die Kulturgarage bringt Kunst und Kultur in die Seestadt.

Die Seestadt Aspern ist Wiens neuester und modernster Stadtteil. Bis 2028 soll das Grätzl in der Donaustadt mehr als 25.000 Menschen beheimaten und ist damit eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas. Nach und nach zieht das Leben in die Seestadt ein, bereits über 8.000 Menschen leben hier. Mit der Kulturgarage erhält der Stadtteil ein eigenes Kultur- und Veranstaltungszentrum.

Anzeige

Kulturgarage

(C) Franz Svoboda: Das neue Kulturzentrum fasst 450 Personen im Saal.

Die Kulturgarage ist Wiens neuestes Kulturzentrum. Die Kulturgarage wird von den Wiener Volkshochschulen betrieben und eröffnet diesen Februar. 450 Besucherinnen und Besucher bietet die Kulturgarage Platz. Die Kulturgarage – als kulturelle Hotspot der Seestadt – möchte hier Kunst und Kultur für alle Menschen erlebbar machen. Neben einem bunten Veranstaltungsangebot sollen hier auch aktuelle Fragestellungen aus der Kunst- und Kulturwelt behandelt werden.

Die feierliche Eröffnung mit den Wiener Symphonikern findet am 18. Februar statt. Bereits vor dem offiziellen Start können Interessierte die Kulturgarage beim Tag der offenen Tür kennenlernen. Am Am 9. Februar bietet das Haus erste Einblicke von 11:00 bis 18:00 Uhr. Neben einen Blick hinter die Kulissen, runden Kurzworkshops und Kinderprogramm sollen das Programm am Tag der offenen Tür abrunden. Aufgrund der derzeitigen Situation wird um eine Anmeldung unter www.kulturgarage.at gebeten.

Premiere

(C) Franz Svoboda: Das Musical Dracula feiert am 24. Februar Premiere.

Am 24. Februar startet in der Kulturgarage mit einem ersten Highlight. Das Musical „DRACULA“ feiert Premiere. In der Hauptrolle ist der Sänger, Dancing Star und Eurovision Song Contest-Teilnehmer Cesár Sampson zu sehen. Bis ersten Mai haben Musicalfans die Möglichkeit die Show in der Seestadt zu sehen.