Lichtblickhof: Kinderhospiz-Wohnungen eröffnet

(C) Stefan Burghart: Maggie Entenfellner, Gery Seidl, Ewald Kirschner, Susanne Kraus-Winkler, Roswitha Zink und Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner bei der Eröffnung (v.l.).
(C) Stefan Burghart: Maggie Entenfellner, Gery Seidl, Ewald Kirschner, Susanne Kraus-Winkler, Roswitha Zink und Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner bei der Eröffnung (v.l.).

Die Übergabe der drei neuen Hospizwohnungen für unheilbar kranke Kinder war ein Freudentag für den Lichtblickhof. Aber klar ist; Die Unterstützung kann gar nicht groß genug sein …

Anzeige

Viel Herz

Die Pferdetherapie-Einrichtung auf den Steinhofgründen ist großartig – sie begleitet schwerstkranke Kinder mit viel Engagement und Herz. Die drei neuen Hospizwohnungen mit jeweils rund 85 m2 Größe ­machen es den Familien der Kinder möglich, bei ihnen zu bleiben. Der Lichtblickhof hat sie angemietet: „Ein wirklich großer Tag für uns“, so die rührige Leiterin Roswitha Zink. „Es ist ganz wichtig für die Familien der Kinder, sie nicht alleine zu lassen.“

„Ich bin sehr stolz, das Projekt in Penzing zu haben“, so Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner. „Einst war ich Sonderschullehrerin und habe viele gute Erfahrungen mit dem Lichtblickhof gemacht. Mein großer Respekt und volle Unterstützung.“ Die auch nötig ist, wie die Unterstützer-Tafel zeigt: Ohne die vielen Partner wäre diese Pferde-Therapieeinrichtung, die in Wien einzigartig ist, nicht möglich. „Unsere Arbeit ist sehr hart und schwierig“, betont Zink, „daher bleiben wir stets demütig und dankbar.“

Nähere Informationen und Spendemöglichkeiten unter lichtblickhof.at.