Penzing: Mehr als 500 Ideen bei Mitmach-Budget eingereicht

bv 14, istock by getty images

Unter das erste Großprojekt 2021 kann Bezirkschefin Michaela Schüchner ein Hakerl machen. „Das Mitmach-Budget ist mir ein echtes Herzensanliegen“, so die Vorsteherin. „Und mehr als 500 Vorschläge zeigen, dass die Penzinger mitge­stalten wollen und viele tolle Ideen haben.“ Die schon längst bearbeitet werden.

Anzeige

Erst wurde gesichtet, welche Vorschläge nicht in die Bezirkskompetenz fallen. „Die absolute Mehrheit liegt im Bereich des Machbaren.“ Etwa das Aufstellen von Parkbänken, die Gestaltung von Parkanlagen, ein neuer Bauern­markt, Hundezonen etc. „Die Themen liegen jetzt bei den Ausschüssen und Kommissionen und werden in Anträge verpackt.“ Wobei, so Schüchner, schon vorab vereinbart wurde, dass alle Bezirksparteien mitzögen.

„Ich hoffe, dass wir im Juni mit der konkreten Umsetzung starten können“, so die Bezirks­chefin zum WIENER BEZIRKSBLATT. „Und ich möchte mich sehr für das Mitmachen bedanken!“ Bei allen 1.487 Mitgliedern, die sich auf der Partizipations-Homepage der Stadt regis­trieren ließen, um mitzureden. Die Zahl ist keine Selbstverständlichkeit.