Wie berichtet, bekam der Lichtblickhof beim Otto-Wagner-Spital durch die Coronakrise enorme Probleme. Sponsoren stoppten Geldflüsse, gleichzeitig liefen die Kosten für die 19 Therapiepferde weiter. „Tiere haben keine Kurz­arbeit“, betonte Gründerin Roswitha Zink.

Ein Lichtblick
Es drohte das Zusperren, das wäre eine Katastrophe für 350 schwer kranke oder behinderte Kinder. Die SPÖ Penzing nahm sich ein Herz und sammelte in den ­eigenen Reihen.  Mit Erfolg. Vor wenigen Tagen konnte ein Betrag von 4.373,90 Euro an Verena Bittmann vom Lichtblickhof übergeben werden. Ein Lichtblick, den Bezirks­chefin Michaela Schüchner, Bezirksrat Markus Loos und SPÖ-Manager Werner Felsberger mitbrachten. Trotzdem braucht es noch Spenden: Konto AT25 1200 0504 7256 0101.