Praterstern: So bunt wird der neue Stern!

swoboda

Der heiße Sommermonat August war ein Vorgeschmack darauf, wie der Praterstern in Zukunft den zweiten Bezirk als Hotspot bereichern wird: Das Lokal „Habs gut“, das im Bau befindlich ist, verwöhnte seine Gäste bereits mit vegetarischen Speisen. Außerdem wurde der Platz von Dominik Nostitz & Friends durch Blues-, Pop und Funk-Töne in einen Open-Air-Konzertsaal verwandelt, dazwischen gab’s immer wieder Disco, und Irmi Volen & Friends sorgten für klassische Musik.

Anzeige

Gewächshäuser

Einer der Höhepunkte war eine Licht-Installation, bei der zwei Gewächshäuser als Symbol für Wachstum im Mittelpunkt standen. Die Neugestaltung des kompletten „Sterns“ beginnt im Herbst.