Rudolfsheim: „Bewegt im Park“ auf der Schmelz zeigt seine weibliche Seite

askö wat wien

Ein (wärmerer) Montag, kurz vor 18 Uhr. Trainerin Babsi vom ASKÖ WAT Wien ist vor Ort und wartet auf ihre „Schäfchen“. Nach und nach trudeln sie ein. Es sind vorwiegend Damen, wir zählen fast 40. ­Babsi erzählt, dass sie heuer schon zum dritten Mal „Bewegt im Park“-Kurse leitet und meint: „Die Anzahl der Teilnehmer ist diesmal höher! Nach der langen corona­bedingten Vereinspause im Frühling gibt es mehr Bewegungshungrige.“ Beworben hat sie die „Bewegt im Park“-Angebote in ­ihrem Ganzjahreskurs, einem ­Zirkeltraining.

Anzeige

Vollgas & stretchen
Um 18 Uhr geht’s los mit „Cross­training – Auspowern für alle“, gefolgt von „Stretch & Relax“. Alter und Konditionslevel sind gemischt. Einige nehmen beide Stunden in Anspruch. Babsi achtet darauf, dass die Übungen richtig ausgeführt werden und dass sich niemand übernimmt. Die Teilnehmer wirken zufrieden, sie haben trotz Schweißperlen ein Lächeln im Gesicht.

Marita (34), Magda (40) und Laura (21) sind zum ersten Mal mit dabei. Marita und Magda sind über Facebook auf „Bewegt im Park“ aufmerksam geworden. Beide haben vorher keine regelmäßigen Kurse besucht, wollen sie aber beibehalten. Laura ist eine Teilnehmerin aus Babsis Zirkeltrainingskurs und vom Outdoor-Angebot begeistert.

Eine gute Alternative
Sissy (50), ebenso Teilnehmerin des Zirkeltrainings, ist schon zum zweiten Mal dabei und findet die Mischung aus Auspowern und Entspannen gerade richtig. Zum Abschluss meint Trainerin Babsi: „Ich freue mich, dass so viele kommen, um sich gemeinsam zu bewegen. Man sieht: ‚Bewegt im Park‘ ist eine gute Möglichkeit, vereinsferne Personen zu erreichen und für Bewegung in den Sportvereinen zu begeistern!

Die kostenlosen Kurse sind bis 15. September gelaufen und ab Juni 2021 wieder geplant.